In Jüchsen haben die Menschen einen illegalen Lichtmess-Umzug gemacht

Blaulicht
Bildrechte: IMAGO / Jochen Tack

Jüchsen ist ein Dorf in dem Bundes-Land Thüringen.
Das Dorf ist in dem Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen.
Dort haben am Sonntag ungefähr 90 Menschen
einen Fest-Umzug gemacht.
Der Fest-Umzug heißt: Lichtmess-Umzug.

Manche Menschen haben sich dafür ein Kostüm an-gezogen.
Bei dem Fest-Umzug waren auch
    • Fahrzeuge
    • und Pferde dabei.

Der Fest-Umzug war aber illegal.
Denn wegen den Corona-Regeln darf es zur Zeit
keine Fest-Umzüge geben.
Deshalb mussten viele Polizisten zu dem Fest-Umzug kommen.
Das hat das Landrats-Amt gesagt.

Die Polizisten haben den Umzug dann auf-gelöst.
Im Internet gibt es Bilder davon.
Auf diesen Bildern sind Polizisten zu sehen:
Wie sie einem Menschen Hand-Schellen an-ziehen.

Einige Menschen haben die Polizisten beleidigt.
Deshalb wurden 3 Straf-Anzeigen geschrieben.
Es ist aber noch nicht klar:
Ob Menschen fest-genommen wurden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Februar 2021 | 06:00 Uhr