Schlussjubel der Mannschaft von RB Leipzig
Bildrechte: Picture Point

Der Fußball-Verein RB Leipzig hat das Spiel gegen den VfL Wolfsburg gewonnen

Schlussjubel der Mannschaft von RB Leipzig
Bildrechte: Picture Point

21 Tausend Zuschauer haben das Fußball-Spiel im Stadion angesehen.
Es war ein DFB-Pokal-Spiel.
Der RB Leipzig hat gegen den VfL Wolfsburg gespielt.
Und RB Leipzig hat das Spiel gewonnen.
Am Ende stand es 1:0 für den RB Leipzig.

Das Spiel fing gut an für den RB Leipzig.
Matheus Cunha hat in der 9. Minute ein Tor geschossen.
Dann wurde Wolfsburg besser.
Sie spielten vor dem Tor von RB Leipzig.
Aber die Spieler von RB Leipzig waren immer schnell
bei den Spielern vom VfL Wolfsburg.
Und so konnten sie verhindern:
Dass der VfL Wolfsburg den Ball ins Tor schießen konnte.
Und auch der Torhüter Peter Gulacsi vom RB Leipzig
hat gut aufgepasst.
Er konnte das Ausgleichs-Tor verhindern.

Dann spielte die Mannschaft vom RB Leipzig immer besser.
Der VfL Wolfsburg konnte nicht mehr richtig mit-spielen.
Die Spieler bekamen den Ball nicht mehr.
Sie konnten nur noch aufpassen:
Dass der RB Leipzig den Ball nicht wieder ins Tor schießen konnte.
Die Mannschaften kämpften gegen-einander.
Jede wollte ein Tor schießen.

In der 2. Halbzeit hätte der RB Leipzig
noch mehr Tore schießen können.
Aber sie bekamen den Ball nicht ins Tor.

Nach dem Sieg wird RB Leipzig im Viertel-Finale spielen.
Die Spiele sind am 2. und 3. April.
Gegen welche Mannschaft der RB Leipzig dann spielen wird.
Das wird mit einem Los entschieden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Februar 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Februar 2019, 16:55 Uhr