Das Bundes-Land Sachsen gibt viel Geld für einige Projekte

Schaufelradbagger
Bildrechte: MDR/Ine Dippmann

Vor 1 Jahr hat die Bundes-Regierung den Kohle-Ausstieg bestimmt.
Das bedeutet:
Viele Kohle-Kraftwerke sollen aus-geschaltet werden.
Das ist auch in der Lausitz im Bundes-Land Sachsen so.
Dort gibt es besonders viele Kohle-Kraftwerke.

Leichte Sprache im Podcast hören 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 30.06.2021 13:05Uhr 02:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1775152.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In den Kohle-Kraftwerken arbeiten viele Menschen.
Wenn die Kohle-Kraftwerke aus-geschaltet werden:
Dann können sie nicht mehr dort arbeiten.
Das bedeutet:
Die Menschen haben keine Arbeit mehr.
Das ist schlecht für die Wirtschaft von Sachsen.
Deshalb werden jetzt viele Projekte gemacht:
    • Damit die Menschen eine andere Arbeit finden.
    • Und damit es der Wirtschaft von Sachsen gut geht.

Das Bundes-Land Sachsen
will viele Förder-Gelder für die Projekte geben.
Deshalb gibt es jetzt einen besonderen Ausschuss.
Der Ausschuss hat am Dienstag bestimmt:
Welche Projekte Förder-Gelder bekommen.

Birgit Weber ist die Vorsitzende vom Ausschuss.
Sie hat gesagt:
38 verschiedene Projekte in Sachsen bekommen Förder-Gelder.
Das sind zum Beispiel diese Projekte:
    • Das Kultur-Haus in Bischofswerda,
    • das Umwelt-Bildungs-Zentrum in Neschwitz,
    • das Technologie-Zentrum in Rossendorf,
    • der Tierpark in Görlitz
    • und der Bahnhof in Weißwasser.

Einige Projekte bekommen aber noch keine Förder-Gelder.
Zum Beispiel:
    • Die Stadt Pulsnitz will ein neues Parkhaus bauen.
      Dafür bekommt die Stadt aber noch keine Förder-Gelder.
    • Und die Stadt Görlitz will ihre Busse und Bahnen besser machen.
      Aber auch diese Stadt bekommt noch keine Förder-Gelder.

Die Städte müssen jetzt noch einmal ganz genau auf-schreiben:
Was sie bei ihren Projekten machen wollen.
Am 3. November will der Ausschuss dann nochmal bestimmen:
Ob die Projekte Förder-Gelder bekommen sollen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/begleitausschuss-strukturwandel-kohlerevier-lausitz-100.html