Bis 19. Juli Führerschein-Umtausch läuft schleppend

Trotz Ablauf der Frist zum Führerschein-Umtausch, sind im Salzlandkreis und dem Saalekreis noch mehrere tausend alte Führerscheine, zum Teil aus DDR-Zeiten, im Umlauf.

Ein „rosa Führerschein“ steckt in einer Geldbörse.
Tausende Führerscheine im Land müssten noch umgetauscht werden. Bildrechte: dpa

Im Salzlandkreis sind zahlreiche Führerscheine noch nicht umgetauscht worden. Der Kreis hat am Mittwoch an die Umtauschfrist erinnert: Noch bis 19. Juli können die Jahrgänge 1953 bis 1958 ihre Führerscheine in fälschungssichere EU-Führerscheine umtauschen. Eine Kreissprecherin sagte am Mittwoch, es lägen noch Daten für 8.700 Papier-Führerscheine vor.

Frist bereits verlängert

Im Saalekreis werden laut Kreisverwaltung noch rund 4.000 Papier sowie rund 2.500 DDR-Führerscheine verwendet. Im Juni seien in Merseburg 135 Führerscheine umgetauscht worden.

Der Führerschein-Umtausch ist verpflichtend. Die Frist ist bereits um ein halbes Jahr verlängert worden.

dpa, MDR (Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. Juni 2022 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt