Zehn Fragen an... Marian Riedel

Unsere Korrespondenten Franziska Heymann, Veronika Lewandrowski, Uli Braumann und Marian Riedel berichten aus dem Studio Gera aus dem Altenburger Land, dem Landkreis Greiz und der Stadt Gera. MDR THÜRINGEN-Reporter Marian Riedel hat einige Fragen aus unserem Fragebogen beantwortet.

MDR THÜRINGEN-Reporter Marian Riedel
Marian Riedel arbeitet gern beim MDR, weil "er der einzige Sender ist, der mit dem MDR THÜRINGEN JOURNAL täglich eine halbe Stunde Fernsehen aus Thüringen macht".   Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Haben Sie ein Lebensmotto?         

Augen auf und zuhören!

Was in Ihrer Region würden Sie Freunden zeigen, die zum ersten Mal in Thüringen sind?

Kommt drauf an, wie lange die Freunde Zeit haben: Die Patisserie in Stelzendorf, das Heinrich-Schütz-Haus in Bad Köstritz, die Lokale der Wagnergasse in Jena, das Museum 642 in Pößneck, den Park und die Schlösser samt Sommerpalais in Greiz, das Lindenau-Museum in Altenburg, das neue Stadtbad Zeulenroda, die Theater Altenburg und Gera, die Bleilochstaumauer, den Hohenwarthe-Stausee…

Welches regionale Gericht empfehlen Sie weiter?

Die Gersche Fettbemme.

Was steht ganz oben auf Ihrer Lebenstraum-Liste?

Gesund alt werden.