Mitarbeiter

Doris Kothe

Freie Mitarbeiterin Radio

Doris Kothe
Bildrechte: MDR/Jakob Wierzba

Welches Bildungserlebnis ist Ihnen in Erinnerung geblieben?

Das Bildungserlebnis passierte an einem Münzkopierer in der Uni Tampere - in Finnland, wo ich in den 90ern mal studierte. Ich wollte chinesische Schriftzeichen für einen Linguistikvortrag kopieren. Hinter mir wartete ein amerikanischer Lektor, der auch mal in China unterrichtet hatte. Als er sah, was ich da in Folien verwandelte, hielt er mir einen Vortrag über chinesische Tonsprachen - in ausdruckstarken Gesten: Ton von links unten nach rechts oben, kleiner Schlenker usw. Ich weiß nicht mehr so richtig, wovon mein Vortrag handelte, aber die Performance habe ich nicht vergessen.

Was haben Sie sich zuletzt Schönes gekauft ?

Eine schön aufgemachte Neuauflage von "Käsebier erobert den Kurfürstendamm" von Gabriele Tergit.

Welches Buch würden Sie niemals weggeben?

"Orlando" von Virginia Woolf. Oder "Das ewige Leben" von Wolf Haas.