Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
RadioRadioKonzerteEnsemblesEnsemblesMDR-ClaraHören & SehenMDR-MusiksommerKontakt
Bildrechte: Christina Iberl

Theaterchöre im AdventDer Opernchor des Staatstheaters Meiningen singt Max Regers "Schlaf mein Kindelein"

16. Dezember 2023, 09:10 Uhr

"Von Engeln, Eseln und der Sehnsucht nach Licht" – MDR KLASSIK lässt im Advent 18 mitteldeutsche Opernchöre aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erklingen. Der Opernchor des Staatstheaters Meiningen singt Max Regers "Schlaf mein Kindelein".

Im Zuge der Begründung eines Opernensembles wurde am Meininger Hoftheater 1858 unter Herzog Bernhard II. erstmals ein professioneller Chor ins Leben gerufen. Herzog Georg II. löste als neuer Theaterleiter 1866 die Opernsparte auf, um sich ganz auf die Reform des Schauspiels und die Profilierung der Meininger Hofkapelle als Konzertorchester zu konzentrieren. Erst 1946 wurde am Meininger Theater wieder ein eigenes Musiktheaterensemble mit Opernchor fest engagiert. Um dem vielseitigen Repertoirebetrieb, der alle großen Choropern einschließt, gerecht zu werden, wuchs der Chor auf derzeit 33 hauptberuflich und in Vollzeit beschäftigte Mitglieder.

Diese übernehmen regelmäßig auch kleinere und größere Solopartien im Musiktheaterrepertoire. In großbesetzten Werken verstärkt der etwa 30-köpfige Extrachor das Ensemble. Einen Schwerpunkt im Repertoire des Chores bilden die 13 Bühnenwerke Richard Wagners, die in Meiningen in mittlerweile mehr als 50 Inszenierungen aufgeführt worden sind. Erst jüngst kam Wagners selten gespieltes Jugendwerk "Die Feen" zur Premiere. Durchgehend seit 2004 gastiert der Chor mehrmals jährlich mit "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" am Originalschauplatz, im Festsaal der Eisenacher Wartburg.

In den 77 Jahren seit seiner Gründung hat der Chor weit über 500 Werke – Opern, Operetten, Musicals und Chorsymphonik – aufgeführt, darunter auch diverse Ur- und Erstaufführungen. Seit der Spielzeit 2023/2024 ist Roman David Rothenaicher Chordirektor des Opernchores des Staatstheaters Meiningen

Der Opernchor des Staatstheaters Meiningen und ich haben uns für das Weihnachtslied „Schlaf mein Kindelein“ in einem Satz von Max Reger entschieden. Das ist zum einen, wie ich finde, musikalisch wirklich wunderschön, zum anderen haben wir hier zu Max Reger einen besonderen Bezug, da er zu Lebzeiten unter anderem Hofkapellmeister der Meininger Hofkapelle war. Außerdem hat sich dieses Jahr im März sein Geburtstag zum hundertfünfzigsten Mal gejährt. Wir haben dieses Jubiläum kürzlich erst mit einem Festkonzert gefeiert, somit lag auch die Wahl für unser Chorstück nahe. Damit wünsche ich Ihnen viel Vergnügen! 

Roman David Rothenaicher, Chordirektor Staatstheater Meiningen

MitwirkendeOpernchor Staatstheater Meiningen

Chordirektor: Roman David Rothenaicher

Tonaufnahme: Thomas Spengler

Dieses Thema im Programm:MDR KLASSIK | MDR KLASSIK am Morgen | 16. Dezember 2023 | 09:10 Uhr