Der Sänger Semino Rossi steht bei der Aufzeichnung der Sendung "Die Beatrice Egli Show" im Studio.
Semino Rossi spricht über die "Magischen Momente" in seinem Leben. Bildrechte: picture alliance/dpa | Britta Pedersen

Der Sänger im Exklusiv-Interview Semino Rossi ist zum dritten Mal Opa: "Magischer Moment"

05. April 2024, 15:48 Uhr

Semino Rossi ist ein absoluter Familienmensch. Vor einigen Wochen ist der 61-Jährige zum dritten Mal Opa geworden. Über dieses Ereignis sagt er bei uns im Interview, dass dies für ihn ein "Magischer Moment" gewesen sei.

Als "Meine Schlagerwelt" Semino Rossi in Anlehnung an seinen aktuellen Song nach "Magischen Momenten" in seinem Leben fragt, muss der 61-Jährige nicht lange nachdenken.

Die Geburten meiner zwei Töchter, das waren "Magische Momente". Und jetzt, mit meinen drei Enkelinnen Leonarda, Sophia und Valentina, ist es das gleiche.

Semino Rossi Meine Schlagerwelt
Semino Rossi -mit Gattin Gabi, bei den Austrian Music Awards 2023 in Wien
Semino Rossi 2023 mit seiner Ehefrau Gabi. Bildrechte: IMAGO/K.Piles

Nach der Geburt seiner ersten Tochter, so Semino, habe er nach einer ersten Berührung geweint, wie ein kleines Kind. Und auch bei seinen Enkelinnen seien die ersten Begegnungen für ihn etwas ganz Besonderes gewesen. Bei den Geburten von Leonarda, Sophia und Valentina habe er nicht dabei sein dürfen, doch seine Frau, die von Beruf Hebamme ist, habe die gemeinsamen Töchter bei den Geburten betreut. Und dann habe er einen Tag später seine Enkelinnen sehen können. Und das seien "Magische Momente", da die kleinen Mädchen ja Teile von ihm seien.

Semino Rossi engagiert sich für die Kinder seiner Heimat

In dem Interview spricht Semino auch darüber, dass er manchmal den Eindruck hat, dass für die Menschen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz alles selbstverständlich, das Leben, dass man hier führe, normal sei.

Es ist gar nicht normal. Wir haben eine wunderbare Lebensqualität, die andere Länder, wie meine Heimat Argentinien, nicht haben. Ich wünsche mir, dass mein Argentinien eines Tages so wie Deutschland sein würde.

Semino Rossi Meine Schlagerwelt

Seit vielen Jahren engagiert sich Semino Rossi dafür, dass die Kinder in seiner Heimat die Möglichkeit bekommen, eine gute Schule zu besuchen. Mit seiner Hilfe wurde zum Beispiel im Norden Argentiniens, in Jasy Pora, eine Schule gegründet. Erst im Herbst hat er diese und die Kinder, die dort lernen, besucht. Und seine Fans hat er mitgenommen auf seine Reise in seine Heimat Argentinien.

Der Echopreisträger Semino Rossi posiert in Peru mit Kindern (Foto undatiert)
Semino Rossi mit peruanischen Kindern. Der Sänger unterstützt auch das peruanische Cusco-Zentrum, ein Projekt der Deutschen Welthungerhilfe.  Bildrechte: picture-alliance/ dpa | Welthungerhilfe