Die Diskos und Bars in Sachsen-Anhalt bleiben geschlossen

Menschen feiern in der Disko Schorre in Halle
Bildrechte: Schorre Halle

Am 1. November sollten in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt
wieder mehr Sachen auf-machen.
Zum Beispiel: Die Diskos und die Bars.
Aber das geht jetzt nicht:
Weil die Menschen sich dort
vielleicht mit dem Corona-Virus anstecken.

Der Minister-Präsident von Sachsen-Anhalt heißt: Reiner Haseloff.
Er hat jetzt gesagt:
    • Es haben wieder mehr Menschen das Corona-Virus.
    • Und an jedem Tag werden mehr Menschen damit angesteckt.
Deshalb ist es sehr gefährlich:
    • Wenn die Diskos und die Bars wieder auf-machen.
    • Und wenn noch mehr Menschen sich dort anstecken können.

Aber wenn die Diskos und Bars geschlossen bleiben:
Dann verdienen die Chefs von den Diskos und Bars kein Geld.
Das bedeutet:
Sie brauchen Hilfe vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.

Deshalb will sich das Bundes-Kabinett
in der nächsten Woche treffen.
Da soll bestimmt werden:
Wie den Chefs von den Diskos und Bars geholfen werden kann.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 15. Oktober 2020 | 13:00 Uhr