In Thüringen gehen nur wenige Menschen in die Gast-Stätten

Ein Kellner serviert in einem Restaurant Essen
Bildrechte: colourbox, imago images/Hollandse Hoogte | Collage: Fabian Frenzel

Für lange Zeit waren im Bundes-Land Thüringen
die Gaststätten geschlossen:
Damit sich dort kein Mensch mit dem Corona-Virus ansteckt.
Das bedeutet: Kein Mensch durfte dort hin-gehen.
Aber seit dem 15. Mai dürfen die Gaststätten wieder offen sein.

Dirk Ellinger ist der Chef vom DEHOGA.
Er hat gesagt:
Es kommen aber noch nicht so viele Menschen in die Gaststätten.
Dirk Ellinger glaubt:
Die Menschen sind noch sehr vorsichtig.
Sie wollen sich nicht bei anderen Menschen anstecken.
Vielleicht kommen deshalb noch nicht so viele Menschen
in die Gaststätten.
Sie wollen lieber noch warten.

Die Menschen vom DEHOGA glauben:
Erst in der Urlaubs-Zeit kommen mehr Menschen in die Gaststätten.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR Thüringen Meldung 08:00 Uhr