Das sind die Corona-Regeln für Sachsen-Anhalt

Die Regierung in Sachsen-Anhalt
hat die Corona-Regeln noch mal ge-ändert.
An diese neuen Regeln müssen sich
die Menschen in Sachsen-Anhalt jetzt halten.
Die neuen Regeln gelten bis 18. November von diesem Jahr.

Winfried Kretschmann und Reiner Haseloff informieren sich beim Pharmahersteller IDT Biologika über die Herstellung von Impfstoffen.
Bildrechte: dpa

Die Menschen in Sachsen-Anhalt dürfen sich in kleinen Gruppen treffen

Die Menschen im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
dürfen sich draußen treffen.
Am besten nicht mit mehr als 10 Menschen.

Fremde Menschen sollen immer 1 Meter 50 Abstand halten.
Wenn das nicht geht:
Dann sollen die Menschen Mund-Schutz tragen.

Mund-Schutz-Pflicht in der Bahn oder in Geschäften

Die Menschen müssen auch einen Mund-Schutz tragen:

  •     wenn sie einkaufen gehen.
  •     oder wenn sie mit Bus oder Bahn fahren.

Die Mund-Schutz-Pflicht gilt auch für Kinder:
Wenn sie älter als 6 Jahre sind.

Es dürfen mehr Menschen zu Feiern kommen

Es dürfen mehr Menschen zu Feiern kommen:
Zum Beispiel:

  • zu Hochzeiten im Rathaus oder in der Kirche
  • zu Trauer-Feiern in der Friedhofskapelle oder in der Kirche.

Dort dürfen sich sogar bis zu 500 Menschen treffen.
Ab dem 1. November dürfen sich sogar wieder bis zu 1000 Menschen treffen.

Draußen dürfen nicht mehr als 1000 Menschen zusammen kommen.
Zu Hause dann dürfen wieder mehr als 50 Menschen feiern.
Wenn mehr als 50 Menschen kommen:
Dann müssen die Menschen ihre Adressen aufschreiben.

Restaurants und Gaststätten dürfen öffnen

In Sachsen-Anhalt dürfen:

Das Gesundheits-Amt hat aber gesagt:
Die Restaurants und Gaststätten müssen Regeln be-achten.
Und wir über-prüfen diese Regeln.
Zum Beispiel:

  • Es muss Glas-Scheiben geben:

Wenn der Abstand zwischen 2 Tischen weniger als 1 Meter 50 ist.

  • An einem Tisch dürfen nicht mehr als 10 Menschen sitzen.
  • Die Menschen müssen ihre Adresse

nicht mehr aufschreiben.

Diskotheken öffnen bald wieder

Diskotheken dürfen ab dem 1. November von diesem Jahr
wieder für die Menschen öffnen.
Die Menschen dürfen dort wieder tanzen.

Es gibt weiter keine Volksfeste.

Große Veranstaltungen sind auch verboten.
Das sind Veranstaltungen mit mehr als 1 Tausend Besuchern.
Das bleibt bis zum 31. Dezember von diesem Jahr so.

Schulen und Kitas normal geöffnet

In Sachsen-Anhalt gehen die Kinder wieder normal zur Schule.
Die Kinder gehen auch wieder normal in die Kita.

Die Menschen in Sachsen-Anhalt dürfen Sport machen

Die Menschen in Sachsen-Anhalt dürfen Sport machen.
Dabei müssen sie 1 Meter 50 Abstand halten.

Sport-Wettkämpfe sind wieder erlaubt.
Es dürfen draußen nur bis 1 Tausend Zuschauer kommen.
Drinnen dürfen nur 500 Zuschauer kommen.
Nach dem 1. November dürfen drinnen 1000 Zuschauer kommen.

Die Menschen dürfen wieder Freizeit-Einrichtungen besuchen

Diese Einrichtungen sind zum Beispiel wieder geöffnet:

Sie müssen aber alle Hygiene-Regeln haben.

Die Menschen dürfen ihre Angehörigen besuchen

Die Menschen dürfen wieder in Alten-Heime gehen.
Die Menschen dürfen auch wieder in Kranken-Häuser gehen.
Um ihre Angehörigen zu besuchen.
Dort müssen sie aber einen Mund-Schutz tragen.

Die Menschen dürfen auch wieder ins Gefängnis gehen.
Um dort ihre Angehörigen oder Freunde zu besuchen.

Urlaub in Sachsen-Anhalt

Die Menschen dürfen Urlaub in Sachsen-Anhalt machen.
Aber: Kommen von woanders Urlauber nach Sachsen-Anhalt:
Dann dürfen sie nur kommen:
Wenn sich bei ihnen zu Hause nicht zu viele Menschen
mit dem Corona-Virus angesteckt haben.

Wenn man gegen die Verordnung ver-stößt:
Dann muss man ein Buß-Geld bezahlen.
Wie viel Geld das ist:
Das steht in einem Buß-Geld-Katalog des Landes.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 02. Oktober 2020 | 17:00 Uhr