Sachsen-Anhalt In Sachsen-Anhalt haben sehr viele Menschen die Grippe

Erkältete junge Frau mit grauer Mütze und Schal vor der Nase blickt in die Kamera.
Die Zahl der registrierten Grippefälle liegt in diesem Herbst deutlich höher als in den vergangenen zehn Jahren. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Unsplash/Spencer Backman

Im Herbst und im Winter werden die Menschen oft krank.
Sie bekommen zum Beispiel die Grippe.
Wenn besonders viele Menschen die Grippe haben:
Dann gibt es eine Grippe-Welle.
Diese Grippe-Welle gibt es in fast jedem Jahr.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mi 23.11.2022 14:10Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2187950.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
war die Grippe-Welle in diesem Jahr besonders früh.
Das war in der Zeit:
    • Vom Monat September
    • bis zur Mitte vom Monat November.
In dieser Zeit hatten 650 Menschen die Grippe.
Das sind viel mehr Menschen als in den Jahren davor.

In der Woche vom 7. November bis zum 13. November
hatten 177 Menschen die Grippe.
Das sind besonders viele Menschen.

Der Sprecher vom Gesundheits-Ministerium
in Sachsen-Anhalt hat gesagt:
In diesem Jahr werden besonders viele Menschen
mit den Grippe-Viren angesteckt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. November 2022 | 11:00 Uhr