Sachsen-Anhalt Die Auto-Fahrer müssen in der nächsten Zeit wieder besonders vorsichtig sein

Warnschild "Wildwechsel"
Bildrechte: IMAGO / CHROMORANGE

Die Innen-Ministerin vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt
ist Tamara Zieschang.
Sie hat am Montag gesagt:
In der nächsten Zeit müssen die Auto-Fahrer besonders auf-passen.
Denn es sind wieder viele Tiere auf den Straßen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Di 04.10.2022 14:25Uhr 02:20 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2146190.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Tamara Zieschang hat auch gesagt:
In Deutschland ist jetzt die Jahres-Zeit Herbst.
Deshalb wird es zum Beispiel am Abend schon früher dunkel.
Und es laufen wieder viele Wild-Tiere

  •     durch den Wald
  •     und über die Straßen.

Die Auto-Fahrer sollen deshalb nicht so schnell fahren:
Wenn sie die Straße nicht so gut sehen können.
Sonst überfahren sie vielleicht ein Tier.
Oder sogar einen Menschen.

In den nächsten Wochen wird auch viel Laub auf den Straßen liegen.
Und es wird mehr Regen und Nebel geben.
Deshalb müssen die Auto-Fahrer sehr vorsichtig sein.
Und sie sollen ihr Auto auch über-prüfen.
Zum Beispiel:

  •     Ob die Lichter kaputt sind
  •     oder ob die Reifen noch gut fahren können.

Wenn die Menschen das nicht machen:
Dann gibt es vielleicht sehr viele Unfälle.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 03. Oktober 2022 | 14:00 Uhr