Sachsen und Brandenburg wollen einen Lösch-Hubschrauber

In den Bundes-Ländern:
    • Sachsen
    • und Brandenburg
hat es im Jahr 2018 viele Brände gegeben.

200 Waldbrände hat es in Sachsen
im Jahr 2018 gegeben.
Und in Brandenburg waren es sogar 512.

Die Feuerwehren konnten die Löscharbeiten nicht schaffen.
Deshalb haben sich die Regierungen:
    • Von Brandenburg
    • und Sachsen getroffen.

Und sie haben beschlossen:
In den 2 Bundes-Ländern
soll es einen Lösch-Hubschrauber geben.
Die Bundes-Wehr soll den Lösch-Hubschrauber bereit-stellen.
Aber dafür brauchen die Bundes-Länder die Erlaubnis vom Bund.

Bei den Bränden im Jahr 2018
hatten es die Feuerwehr-Leute oft schwer.
Zum Beispiel:
    • Wenn es in Gebieten gebrannt hat,
       wo Feuerwehr Autos nicht hinfahren konnten.
    • Oder es hat auf Munitions-Plätzen gebrannt.

Auf Munitions-Plätzen liegt noch viel Munition herum.
Deshalb ist es gefährlich dort zu löschen.
Denn die Munition könnte explodieren.
Und Feuerwehr-Leute könnten verletzt werden.
Deshalb ist ein Lösch-Hubschrauber so wichtig.
Er kann den Brand aus der Luft löschen.

Auch in diesem Jahr hat es schon einen Waldbrand gegeben.
Bei der Stadt Jüterbog sind große Teile vom Wald verbrannt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.06.2019 | 13:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Juni 2019, 13:47 Uhr