In Sachsen-Anhalt können einige Menschen zum 3. Mal ge-impft werden

Eine Notfallsanitäter der DLRG zieht an der Universität Potsdam den Corona-Impfstoff von Biontech in eine Spritze. Neben den Studierenden haben alle Menschen heute die Möglichkeit, sich ohne Termin an der Uni Potsdam mt Biontech impfen zu lassen.
Bildrechte: dpa

Bei der Impfung gegen das Corona-Virus
bekommen die Menschen 2 Spritzen.
Nach der 1. Spritze
müssen die Menschen 3 Wochen warten.
Dann bekommen sie die 2. Spritze.
Viele Menschen in Deutschland wurden schon 2 Mal ge-impft.
Aber nach einiger Zeit
schützt die Impfung die Menschen nicht mehr so gut.
Dann werden die Menschen vielleicht schlimm krank:
Wenn sie das Corona-Virus bekommen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 31.08.2021 14:10Uhr 02:21 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1825258.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Deshalb können die Menschen
3 Mal gegen das Corona-Virus ge-impft werden.
Dann schützt die Impfung wieder gut.

Einige Menschen brauchen die 3. Impfung früher
als andere Menschen.
Zum Beispiel: Ältere Menschen.
Denn bei ihnen hört der Schutz von der Impfung schneller auf.

In einigen Land-Kreisen vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt
können die Menschen jetzt zum 3. Mal ge-impft werden.
Das ist so in den Land-Kreisen:
    • Altmarkkreis Salzwedel,
    • Jerichower Land
    • und Wittenberg.

Aber nicht alle Menschen können sich noch einmal impfen lassen.
Für die 3. Impfung gibt es bestimmte Regeln.
Die Regeln haben die Land-Kreise bestimmt.
In Altmarkkreis Salzwedel und in Wittenberg
können Menschen ge-impft werden:
Die älter sind als 80 Jahre.

Im Jerichower Land
können sich auch diese Menschen nochmal impfen lassen:
    • Menschen in Pflege-Heimen,
    • Pflege-Kräfte,
    • und Menschen mit bestimmten Krankheiten.

Die Menschen dürfen erst ge-impft werden:
Wenn ihre letzte Impfung vor 6 Monaten gemacht wurde.
Sie sollen nicht früher wieder ge-impft werden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr