Die kostenlose Schüler-Fahrkarte kostet für die Stadt Magdeburg zu viel Geld

Kinder mit Ranzen stehen vor einem Schulbus
Bildrechte: Colourbox.de

Alle Schüler und Schülerinnen sollten ab dem Monat September
eine Schüler-Fahrkarte bekommen.
Sie sollte kostenlos sein.
Das hatte der Stadt-Rat von Magdeburg so bestimmt.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Do 22.04.2021 14:06Uhr 01:56 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1720724.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

22 tausend Schüler und Schülerinnen gibt es in Magdeburg.
Sie alle sollten so eine Schüler-Fahrkarte bekommen.
    • Damit sie mit Bus und Bahn zur Schule fahren können
    • Damit sie am Wochenende zu Freunden fahren.
Und dafür kein Geld bezahlen müssen.

Jetzt hat das Landes-Verwaltungs-Amt gesagt:
Die kostenlose Schüler-Fahrkarte
kostet für die Stadt Magdeburg sehr viel Geld.
Das ist in diesem Jahr so.
Und das ist auch in den nächsten Jahren so.
So viel Geld hat die Stadt aber nicht.
Deshalb wird es die kostenlose Schüler-Fahrkarte erstmal nicht geben.

Das Landes-Verwaltungs-Amt hat auch gesagt:
Die Stadt kann jetzt einen Widerspruch schreiben.
Und sie kann genau auf-schreiben:
Wie die kostenlose Schüler-Fahrkarte bezahlt werden soll.
Und wo die Stadt vielleicht noch Geld dafür hat.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 21. April 2021 | 17:30 Uhr