In Sachsen können sich jetzt Familien zusammen gegen das Corona-Virus impfen lassen

Ein Junge sitzt zwischen mehreren Erwachsenen und ruht sich nach der Corona-Impfung aus.
Bildrechte: picture alliance/dpa/AP | Raul Mee

In Deutschland ist es sehr wichtig:
Dass sich viele Menschen gegen das Corona-Virus impfen lassen.
Deshalb soll es im Bundes-Land Sachsen
jetzt Impf-Tage für die ganze Familie geben.
Das bedeutet:
An diesen Tagen kann die ganze Familie zusammen
gegen das Corona-Virus ge-impft werden.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 11.08.2021 13:17Uhr 01:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1808770.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Impf-Tage für die Familien macht das DRK in Sachsen.
Das erste Mal sollen sie am 14. August
und am 15. August gemacht werden.
Da können dann Kinder ab 12 Jahren
mit ihren Eltern in die Impf-Zentren gehen:
Um die Impfung zu bekommen.

Rüdiger Unger ist der Chef vom DRK in Sachsen.
Er hat gesagt:
Die Familien brauchen keinen Termin für die Impfungen.
Sie können an dem Tag einfach in die Impf-Zentren gehen.
Die Impf-Tage werden gemacht:
Damit die Impfung leichter für die Familien ist.
Und damit nicht für alle Menschen in der Familie
ein eigener Termin gemacht werden muss.

Die Impf-Tage für Familien in Sachsen soll es mehr als 1-mal geben.
Sie sollen an jedem Samstag von 9 Uhr bis 12 Uhr gemacht werden.
Und sie sollen auch an jedem Sonntag
von 15 Uhr bis 18 Uhr gemacht werden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Sachsen baut Impfangebot für Familien aus | MDR.DE