Im Bundes-Land Sachsen gibt es große Schäden wegen dem Unwetter

Unwetter Sachsen Vogtland - braune Wassermassen
Bildrechte: Bernd März

In einigen Bundes-Ländern gab es schlimme Unwetter.
Es hat sehr viel geregnet.
Und an einigen Orten gab es:
    • Überschwemmungen
    • und Erdrutsche.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 20.07.2021 13:32Uhr 01:21 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1790338.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Auch im Bundes-Land Sachsen hat es sehr viel geregnet.
Das war besonders in:
    • Ost-Sachsen
    • und in der Sächsischen Schweiz so.

In der Sächsischen Schweiz gab es Hochwasser.
Das viele Wasser ist über die Ufer von den Flüssen gekommen.
Zum Beispiel bei den Flüssen:
    • Sebnitz,
    • Polenz
    • und Lachsbach.

Viele Sachen sind kaputt gegangen

Der Umwelt-Minister von Sachsen ist Wolfram Günther.
Er war am Montag in dem Ort Porschdorf.
Das ist in der Sächsichen Schweiz.
Wolfram Günther hat gesagt:
An einigen Orten in Sachsen gibt es große Schäden von dem Unwetter.
Es wurden keine Menschen verletzt.
Aber viele Sachen sind kaputt gegangen.
Zum Beispiel:
    • Straßen,
    • Brücken,
    • Häuser
    • und Eisenbahn-Gleise.
Die Sachen müssen jetzt repariert werden.
Das kostet die Menschen und Sachsen sehr viel Geld.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/unwetter-bilanz-schaeden-millionenhoehe-100.html