In Sachsen werden immer noch Lehrer für das nächste Schuljahr gesucht

Referendar am Overheadprojektor
Bildrechte: IMAGO/Michael Weber

In jedem Jahr werden in Deutschland neue Lehrer gesucht:
Die in den Schulen die Kinder unterrichten wollen.
Das ist auch im Bundes-Land Sachsen so.
Dort werden im nächsten Schuljahr
1 tausend 100 neue Lehrer gebraucht.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 04.08.2021 12:42Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1802806.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Ein Sprecher vom Kultus-Ministerium in Sachsen hat gesagt:
Es wird wahrscheinlich nicht genug Lehrer geben.
Das ist so:
Weil viele Lehrer lieber in einer großen Stadt arbeiten wollen.
Deshalb gibt es nur wenige Lehrer in kleinen Städten und Dörfern.

Aber der Sprecher hat auch gesagt:
In Sachsen werden mehr als 1 tausend neue Lehrer
in diesem Jahr mit ihrer Arbeit anfangen.
Das sind genauso viele Lehrer wie im letzten Jahr.

In Sachsen sollen im nächsten Schuljahr
auch 260 Schul-Assistenten anfangen.
Sie sollen den Lehrern dabei helfen:
Wenn es Probleme mit einzelnen Schülern gibt.
Die Schul-Assistenten fördern diese Schüler dann zum Beispiel
mit verschiedenen Angeboten.
Diese Angebote werden nach dem Unterricht gemacht