Einige Männer haben in Magdeburg einen Juden angegriffen


Chanukka-Leuchter mit 5 brennenden Kerzen anlässlich des Chanukka-Festes der Jüdischen Gemeinde Thüringen in Erfurt.
Bildrechte: imago/fotokombinat

Magdeburg ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Dort haben einige Männer gestern einen Juden angegriffen.
Der Jude ist 22 Jahre alt.
Die Männer haben ihm seine Kippa vom Kopf runter-gerissen.
Dann haben sie ihn geschlagen.
Dabei wurde er leicht verletzt.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Do 27.05.2021 12:51Uhr 01:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1748290.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Eine Zeugin hat das alles gesehen.
Sie ist dann dazwischen ge-gangen.
Das bedeutet:
Sie hat dem Juden geholfen.
Die Männer haben dann damit aufgehört:
Den Juden zu schlagen.
Und sie sind weg-gelaufen.

Jetzt sucht die Polizei nach den Männern.
Einige Zeugen haben gesagt:
Die Männer sind zwischen 18 und 25 Jahre alt.
Und sie kommen vielleicht aus arabischen Ländern.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR AKTUELL | Nachrichten | 26. Mai 2021 | 19:00 Uhr