Auch an Ostern sollen die Menschen zu Hause bleiben

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) äußert sich bei einer Pressekonferenz.
Bildrechte: dpa

Seit einiger Zeit gibt es besondere Regeln in Deutschland:
    • Die Menschen sollen zu Hause bleiben.
    • Und sie sollen sich nicht mit anderen Menschen treffen:
       Damit sie sich nicht mit dem Corona-Virus anstecken.
Das hat die Bundes-Regierung bestimmt.
Diese besonderen Regeln sollten
bis zum Ende von dieser Woche gelten.

Angela Merkel ist die Bundes-Kanzlerin von Deutschland.
Gestern hat sie
mit den Minister-Präsidenten von den Bundes-Ländern telefoniert.
Zusammen haben sie bestimmt:
Dass die besonderen Regeln noch länger gelten sollen.
Sie gelten jetzt bis zum 19. April.
Das bedeutet:
Die Menschen in Deutschland
sollen auch an Ostern keine anderen Menschen besuchen.

Nach Ostern wollen:
    • Angela Merkel
    • und die Minister-Präsidenten
wieder mit-einander telefonieren.
Dann sprechen sie darüber:
Ob die Menschen sich wieder treffen dürfen.

Reiner Haseloff ist der Minister-Präsident
vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Er hat gesagt:
Die besonderen Regeln müssen noch für einige Zeit länger gelten.
Und alle Menschen müssen sich daran halten.
Nur so können wir etwas gegen das Corona-Virus machen.

Bodo Ramelow ist Minister-Präsident
vom Bundes-Land Thüringen.
Er hat gesagt:
Es ist noch zu früh dafür:
Dass wir mit den besonderen Regeln jetzt schon wieder aufhören.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL FERNSEHEN | 01. April 2020 | 19:30 Uhr