Mike Pompeo (r) Außenminister der USA trifft Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister aus Deutschland, im Außenministerium.
Bildrechte: dpa

Der Außen-Minister aus dem Land USA ist zu Besuch in Mittel-Deutschland

Mike Pompeo (r) Außenminister der USA trifft Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister aus Deutschland, im Außenministerium.
Bildrechte: dpa

Viele Menschen in Ost-Deutschland
sind vor 30 Jahren auf die Straße gegangen.
Sie haben demonstriert.
In schwerer Sprache heißt das:
Sie haben eine friedliche Revolution gemacht.
Denn sie wollten: Dass die Mauer weg-kommt.
Und das Ost-Deutschland und West-Deutschland wieder ein Land werden.

Vor 30 Jahren ist dann die Mauer zwischen Ost-Deutschland
und West-Deutschland gefallen.
Das bedeutet: Die Mauer wurde geöffnet.
Das war am 9. November im Jahr 1989.

Jetzt ist der Außen-Minister von dem Land USA in Deutschland.
Er heißt: Mike Pompeo.
Er will sich die Orte ansehen:
An denen die friedliche Revolution gemacht wurde.

Heute besucht er das Dorf Mödlareuth im Saale-Orla-Kreis.
Das ist ein Land-Kreis im Bundes-Land Thüringen.
Durch das Dorf Mödlareuth ging die Grenze
zwischen Ost-Deutschland und West-Deutschland.

Am Mittag trifft Mike Pompeo den Außen-Minister von Deutschland.
Das ist Heiko Maas.
Sie wollen sich gemeinsam das Deutsch-Deutsche Museum angucken.
Das ist auch in Mödlareuth.

Am Nachmittag fahren Heiko Maas und Mike Pompeo
in die Stadt Leipzig.
Dort wollen sie über viele wichtige Sachen sprechen.
Zum Beispiel über die Kriege in den Ländern:
    • Syrien
    • Ukraine
    • und Afghanistan.

Danach wollen sie die Nikolai-Kirche besuchen.
Dort treffen sie sich mit einigen Bürger-Rechtlern
aus der ehemaligen DDR.

Am Abend fahren Heiko Maas und Mike Pompeo in die Stadt Halle.
Dort treffen sie sich mit Reiner Haseloff und Bernd Wiegand.
Reiner Haseloff ist der Minister-Präsident
vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Und Bernd Wiegand ist der Ober-Bürger-Meister von Halle.

Der Besuch in Halle soll eine Zeichen sein.
Heiko Maas und Mike Pompeo wollen damit zeigen:
Dass sie gegen:
    • Rassismus
    • und gegen Juden-Feindlichkeit sind.
      Das schwere Wort dafür ist: Anti-Semitismus.

Denn in der Stadt Halle hat es vor einigen Wochen
einen Terror-Anschlag gegeben.
Ein Mann wollte mit Gewalt in eine Synagoge rein-kommen.
Da wollte er viele jüdische Menschen töten.

Nach dem Besuch in Mittel-Deutschland
fährt Mike Pompeo noch in die Stadt Berlin.
Dort trifft er sich mit der Bundes-Kanzlerin Angela Merkel.
Und er trifft sich auch noch mit anderen wichtigen Politikern.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 07. November 2019 | 08:09 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2019, 13:29 Uhr