Viele Schüler in Mittel-Deutschland haben für das Welt-Klima demonstriert

Letzten Freitag haben viele Schüler demonstriert.
Das war in vielen Ländern so.
Diese Schüler-Demonstrationen werden auf der ganzen Welt gemacht.
Sie sind 1 Teil von einer großen Klima-Aktion.
Damit das Klima auf der ganzen Welt besser wird.

Auch in Mittel-Deutschland haben viele Schüler mit-gemacht.
Sie alle haben sich für den Klima-Schutz stark gemacht.
Die Schüler wollen:
Dass alle Politiker auf der ganzen Welt
mehr für ein besseres Klima tun.

In der Stadt Dresden haben 5 Tausend Schüler mit-gemacht.
Zuerst haben sie eine Protest-Kundgebung gemacht.
Dann sind sie zu der Kreuzkirche in die Innen-Stadt gelaufen.

Celine aus der Stadt Hoyerswerda war auch dabei.
Sie ist mit Freunden nach Dresden gekommen.
Sie wollten bei der Demonstration mit-machen.
Celine hat gesagt:
Wir wollen in einer schönen, sauberen Welt leben.
Und nicht nur wir wollen das.
Sondern auch unsere Enkel.

Bei der Demonstration in Dresden
waren auch viele junge Familien dabei.

In der Stadt Chemnitz haben über 2 Tausend Schüler mit-gemacht.
Sie haben sich auf dem Neumarkt getroffen.

Auch in der Stadt Leipzig haben viele Schüler demonstriert.
Sie wollen:
Dass die Politiker mehr für den Klima-Schutz tun.
Schüler von einem Leipziger Gymnasium
haben einen offenen Brief an die Politiker geschrieben.
In dem Brief steht:
Dass die Politiker mehr für den Klima-Schutz machen müssen.

In der Stadt Görlitz haben 300 Schüler demonstriert.
Sie waren bei den fridays-for-future-Protesten dabei.
So heißen die Demonstrationen für ein besseres Klima auf der Welt.
Fridays for future wird so aus-gesprochen:
Frei dej for fju tscher.
Das bedeutet:
Freitage für die Zukunft.

Auch in vielen anderen Städten haben sich Schüler
für ein besseres Klima stark gemacht.
Zum Beispiel in Städten vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Zum Beispiel:
    • In Magdeburg,
    • Halle,
    • Dessau-Roßlau,
    • Quedlinburg
    • und Salzwedel.

Im Bundes-Land Thüringen waren in diesen Städten viele Schüler dabei:
    • Gera,
    • Jena,
    • Weimar
    • und Eisenach.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.03.2019 | ab 7 Uhr in den Nachrichten