Die Menschen sollen nicht mehr zum Einkaufen in die Länder Polen und Tschechien

Vor einer Absperrung am Grenzübergang Zgocelec steht ein Auto, dahinter ein Polizeifahrzeug und mehrere Personen
Bildrechte: Danillo Dittrich

Neben Deutschland gibt es die 2 Länder:
       • Tschechien
       • und Polen.
Einige Menschen aus Deutschland fahren in diese 2 Länder.
Zum Beispiel:
Weil sie dort einkaufen wollen.

Jetzt sollen nur noch wenige Menschen in die 2 Länder fahren.
Damit nicht noch mehr Menschen das Corona-Virus bekommen.
Die Menschen dürfen in die 2 Länder fahren:
Wenn sie dort wichtige Sachen machen müssen.
Zum Beispiel:
       • Wenn die Menschen dort arbeiten.
       • Oder wenn dort ein Familien-Mitglied wohnt.

Aber wenn die Menschen jetzt zum Einkaufen in die 2 Länder fahren:
Dann müssen sie danach in Quarantäne.
Sie dürfen dann für einige Zeit ihr Haus nicht verlassen.
Denn vielleicht haben sich die Menschen in den Ländern
mit dem Corona-Virus angesteckt.

Das sagt der Ober-Bürger-Meister von Görlitz dazu

Die Stadt Görlitz ist in dem Bundes-Land Sachsen.
Bei Görlitz ist die Grenze zu dem Land Polen.
Und auch das Land Tschechien ist nicht weit weg.

Der Ober-Bürger-Meister von Görlitz heißt: Octavian Ursu.
Er hat dazu gesagt:
Es ist wichtig,
dass weniger Menschen das Corona-Virus bekommen.
Deshalb finde ich es gut:
Dass die Menschen nicht mehr zum Einkaufen nach Tschechien
oder nach Polen gehen sollen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 18. November 2020 | 06:52 Uhr