Ein Porträt-Foto von Virologe Alexander Kekulé. 55 min
Bildrechte: MDR/dpa
55 min

Die Corona-Zahlen sinken, aber Kinderkliniken sind durch RSV überlastet. Es geht um Ursachen und die Aussicht auf eine Impfung. Und: Wie eine Zeitung Aussagen von Professor Kekulé zum Sinn von Impfungen verdreht.

MDR AKTUELL Di 29.11.2022 15:45Uhr 55:22 min

Audio herunterladen [MP3 | 50,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 104 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/kekule-corona/audio-rsv-kinder-ausgangsbeschraenkung-kontaktsperren-100.html

Die Zahl der Erkrankungen durch das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) steigt steil an. Das bringt gerade Kinderkliniken an ihre Grenzen, denn die Kleinsten sind besonders gefährdet. Dass die Zahl der Fälle in diesem Jahr so rasant steigt, hat auch mit der Corona-Pandemie zu tun. Denn die Kontaktbeschränkungen während der Pandemie haben viele RSV-Infektionen verhindert. Was wir nun sehen, ist eine "massive Welle", quasi ein "Nachholeffekt", sagt Professor Kekulé. Gegner der Corona-Maßnahmen versuchen, diesen Umstand zu skandalisieren. Dagegen verwahrt sich der Virologe jedoch. Vielmehr erklärt er, wie man mit der derzeitigen Situation umgehen kann. Und er macht Hoffnung auf Impfstoffe gegen RSV.

Moderator Jan Kröger und Kekulé besprechen außerdem ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Das hat die während der Pandemie verhängten Ausgangssperren in Bayern für unzulässig erklärt, weitgehende Kontaktbeschränkungen in Sachsen dagegen für zulässig. Und wir schauen auf eine Studie aus Südafrika, die nahelegt, dass künftige Varianten des Coronavirus wieder gefährlicher werden könnten. Kekulé hält die Untersuchungen für wenig aussagekräftig.

Schließlich geht es um einen Artikel der Schweizer "Weltwoche", in dem einzelne Aussagen Kekulés aus dem Zusammenhang gerissen werden. Es geht um eine US-Studie und die Wirkung von Corona-Impfungen. Deswegen ist es Zeit, etwas klar- und richtigzustellen.

Für Fragen zu "Kekulés Corona-Kompass" schreiben Sie gern an mdraktuell-podcast@mdr.de. Oder Sie rufen kostenlos an unter 0800 300 2200.

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Weitere Podcasts von MDR AKTUELL