Fragen und Antworten zu Datenjournalismus im MDR


Was ist Datenjournalismus?

In Studien, amtlichen Statistiken und Datenbanken recherchieren, die gewonnenen Daten analysieren und dadurch interessante Menschen, Orte und deren Geschichten identifizieren: das ist Datenjournalismus.


Was ist das Ziel von MDRdata?

MDRdata – ein kleines, aber wachsendes Team aus Journalisten, Programmierern und Grafikern – will mit ressortübergreifenden Recherchen von Wirtschaft über Politik und Gesellschaft bis hin zu Unterhaltung und Sport die Berichterstattung des MDR – fakten- und datenbasiert – bereichern und vertiefen.


Wie arbeitet das Team?

Von Magdeburg aus recherchiert MDRdata datengetriebene Geschichten für das MDR-Sendegebiet in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Dabei kooperiert das Team einerseits mit Kollegen verschiedenster MDR-Redaktionen als auch mit dem Wiener Start-up 23°. Einerseits bietet das Start-up – bestehend aus Volkswirten, Geisteswissenschaftlern und Informatikern – eine stetig wachsende Datenbank mit aktuellen und historischen Statistiken zur Recherche an.

Der MDR hat zudem die Möglichkeit, individuelle Statistiken automatisiert aus dem Internet auslesen zu lassen und über neue Einträge informiert zu werden. Ein weiterer Vorteil der Zusammenarbeit mit ist die Vielzahl an Visualisierungs- und Distributionsmöglichkeiten, die der Redaktion über 23° zur Verfügung stehen.


Wie können Sie uns erreichen?

Kontakt zu MDRdata können Sie über sämtliche Kanäle von MDR SACHSEN-ANHALT aufnehmen:

E-Mail:
online-sachsen-anhalt@mdr.de
Facebook:
https://www.facebook.com/MDRSachsenAnhalt
Twitter:
https://twitter.com/MDR_SAN
Instagram:
https://instagram.com/mdr_san/
Per Post:
MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt, Stadtparkstr. 8, 39114 Magdeburg

Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019, 14:30 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt