Das war Sachsen 2019

Das war Sachsen 2019

Jahresrückblick 2019
Bildrechte: MDR Collage

Kommunalwahlen, Landtagswahl, der Einbruch ins Grüne Gewölbe, der Tod des kleinen Elefantenbabys - in Sachsen hat sich auch 2019 wieder viel ereignet. Blicken Sie mit uns zurück.

Kommunalwahlen, Landtagswahl, der Einbruch ins Grüne Gewölbe, der Tod des kleinen Elefantenbabys - in Sachsen hat sich auch 2019 wieder viel ereignet. Blicken Sie mit uns zurück.

Abschiede

Diese Persönlichkeiten aus Sachsen sind 2019 gestorben

Von vielen bekannten Gesichtern aus Film, Literatur, Musik und Kunst mussten wir uns in diesem Jahr verabschieden. MDR SACHSEN erinnert an sie.

Dynamos ehemaliger Spieler Siegmar Wätzlich
Im April erreichte die Fußballwelt eine traurige Nachricht: Der frühere DDR-Fußballnationalspieler Siegmar Wätzlich ist tot. Er starb nach kurzer schwerer Krankheit. Der im ostsächsischen Rammenau geborene Wätzlich wechselte Mitte der 1960-er Jahre im Juniorenalter von seinem Heimatverein zu Dynamo Dresden, bestritt dort 220 Pflichtspiele und gewann drei Meistertitel. Bildrechte: imago/Robert Michael
Schauspieler Wolfgang Winkler
Im Dezember starb der Schauspieler Wolfgang Winkler. Der gebürtige Sachse starb im Alter von 76 Jahren nach einem Krebsleiden. Den meisten wurde Winkler durch die Rolle des Hauptkommissars Herbert Schneider in der Krimireihe "Polizeiruf 110" bekannt. Bildrechte: imago/Sven Simon
Dynamos ehemaliger Spieler Siegmar Wätzlich
Im April erreichte die Fußballwelt eine traurige Nachricht: Der frühere DDR-Fußballnationalspieler Siegmar Wätzlich ist tot. Er starb nach kurzer schwerer Krankheit. Der im ostsächsischen Rammenau geborene Wätzlich wechselte Mitte der 1960-er Jahre im Juniorenalter von seinem Heimatverein zu Dynamo Dresden, bestritt dort 220 Pflichtspiele und gewann drei Meistertitel. Bildrechte: imago/Robert Michael
Ex-Dynamo Jörg Stübner
Im Juni musste Dynamo Dresden die nächste traurige Nachricht verkünden: Das ehemalige schwarz-gelbe Idol Jörg Stübner starb im Alter von 53 Jahren. Bildrechte: imago images / Steffen Kuttner
Gerhard Kurt Müller
Der Leipziger Maler Gerhard Kurt Müller starb im Oktober. Er wurde 93 Jahre alt. Der Maler, Bildhauer und Zeichner wurde als einer der vielseitigsten und eigensinnigsten deutschen Künstler in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts angesehen. Bildrechte: dpa
Dieter Jaßlauk in der Inszenierung "Peer Gynt"
Im Oktober starb der Schauspieler Dieter Jaßlauk im Alter von 85 Jahren. Über 40 Jahre stand der gebürtige Dresdner in Leipzig auf der Bühne. Bildrechte: Schauspiel Leipzig
Andreas von Bismarck, Sprecher des Vereins Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen
Im November musste der Chemnitzer Strickmaschinenhersteller Terrot den Tod seines Geschäftsführers Andreas von Bismarck verkünden. Er starb unerwartet im Alter von 40 Jahren. Bildrechte: dpa
Helmut Richter
Ebenfalls im November starb der Leipziger Schriftsteller und Lyriker Helmut Richter. Er erlangte europaweite Bekanntheit als Textdichter des Liedes "Über sieben Brücken musst du gehen", das von der Band Karat vertont wurde. Bildrechte: dpa
Der deutsche Sänger und Dirigent Peter Schreier.
Am ersten Weihnachtsfeiertag ging erneut eine Opernlegende von uns. Tenor Peter Schreier ist im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Bildrechte: dpa
Alle (8) Bilder anzeigen