MDR FERNSEHEN | WUHLADKO | 03.04.2021 | 11:45 Uhr WUHLADKO - die Aprilsendung

Das sorbischsprachige Magazin mit deutschen Untertiteln

Erneute Kandidatur

Dawid Statnik bewirbt sich erneut um das Amt des Vorsitzenden der Domowina. Das teilte er am Rande einer Sitzung des Bundesvorstandes mit. Zehn Jahre steht Statnik dem Dachverband der Sorben in Deutschland schon vor. Doch was macht ein Vorsitzender, wie sieht der Alltag des ersten Mannes der Domowina aus?

Dawid Statnik, Domowina-Vorsitzender, im Interview
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ostern 1972 & das Transitabkommen der DDR

Für viele Familien ist es noch heute ein unvergessenes Osterfest. 1972 dürfen Verwandten aus der Bundesrepublik und Westberlin ihre Familien in der DDR besuchen. Für viele ist es das erste Wiedersehen seit dem Mauerbau 1961, möglich gemacht durch das deutsch-deutsche Transitabkommen.Es ist der erste Vertrag, der auf Regierungsebene zwischen der Bundesrepublik und der DDR abgeschlossen wurde. Und so strömen zu Ostern 1972 Bundesbürger und Westberliner auch in die Lausitz.

Im Gobelin-Saal im Palais Schaumburg in Bonn wurde das Berlin-Transit-Abkommen durch Staatssekretär Egon Bahr vom Bundeskanzleramt (rechts) und Staatssekretär Michael Kohl vom DDR-Ministerrat (links) unterzeichnet.
Bildrechte: dpa

 

 

Übersetzungsprogramm "Sotra"

Das WITAJ-Sprachzentrum hat im Rahmen einer Videokonferenz  das Portal „sotra“, das erste Online-Übersetzungsprogramm Obersorbisch – Deutsch und Deutsch – Obersorbisch, präsentiert. Das Projektteam des Sprachzentrums hat in den vergangenen zwei Jahren die Grundlagen für das Übersetzungsprogramm erarbeitet. Für fortgeschrittene Sprachenlerner sind digitale Übersetzungsprogramme eine Hilfe beim Verfassen von Texten. Für deutschsprachige Anwender, die nicht sorbisch sprechen, ist das Übersetzungsprogramm eine wertvolle Hilfe, Texte in sorbischer Sprache zu verstehen.

 

  

Frisch, regional und lecker – Das Projekt „Marktschwärmer“

Woher stammen die Zutaten auf dem heimischen Frühstückstisch, das Ei, die Milch, der frische Speck? Wer gern regional einkauft, Tieren eine gute Haltung ermöglichen will und Erzeugern einen fairen Gewinn gönnt und dazu nicht einen halben Tag zum Einkauf auf dem Lande einplanen kann, der sollte sich dieses Projekt einmal näher anschauen: Marktschwärmer. Wir haben die junge Bautzener Schwärmerei und einige ihrer Erzeuger besucht.

Markt und Rathaus von Bautzen
Bildrechte: IMAGO/Rainer Weisflog

 

Sorbische Schrauber und ihre Oldtimer-Goldstücke

Sie schrauben, drehen und schweißen – auch in der zweisprachigen Lausitz ist das Interesse an alten Fahrzeugen und Zweitaktern groß. Besonders angetan ist man hier von Modellen aus der DDR. Und wenn der Frühling naht, werden die Fahrzeuge für die neue Saison vorbereitet. WUHLADKO-Reporter Clemens Schmidt hat zwei sorbische Oldtimer-Liebhaber besucht. 

Ein Mann steht neben einem umgebauten und blau lackiertem Barkas, welcher in einem Carport steht.
Bildrechte: MDR/Benno Scholze