MDR FERNSEHEN | WUHLADKO | 03.07.2021 | 11:45 Uhr WUHLADKO - die Julisendung: Statnik erneut zum Vorsitzenden gewählt

Das sorbischsprachige Magazin mit deutschen Untertiteln

Dawid Statnik
Bildrechte: MDR/Christine Reißing

Domowina wählt Dawid Statnik erneut zum Vorsitzenden


Bei der Hauptversammlung des Dachverbandes in Schleife stimmten rund 96 Prozent für ihn. Statnik ist seit 10 Jahren Vorsitzender des Dachverbandes. Besonderes Augenmerk soll in den nächsten Jahren weiterhin dem Erhalt von Sprache und Kultur gelten, aber auch dem Strukturwandel in der Lausitz.
Im Vorfeld der Hauptversammlung war die Domowina von Vertretern des Serbski Sejm scharf kritisiert worden. Im Netz wurde sie als „altstalinistische Terrororganisation“ bzw. als „Kollegium von Ja-Sagern“ bezeichnet. Laute Misstöne am Beginn von Dawid Statniks neuer Amtszeit.


100 Jahre Bistum Dresden-Meißen


Das Bistum Dresden-Meißen feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum - das 100-jährige Bestehen seit seiner Wiedererrichtung. Gefeiert wurde dies mit einem großen Festgottesdienst Mitte Juni in der Dresdner Hofkirche. Auch Sorben waren an den Festlichkeiten beteiligt. So umrahmte ein Quartett des Sorbischen Gymnasiums Bautzen die Messe musikalisch.



60 Jahre Mauerbau


Vor 60 Jahren, am 13. August 1961, beginnt in Berlin der Mauerbau. Die Berliner und Ostdeutschen sind fassungslos, die politische Führung der DDR feiert den Bau der Mauer. In der Sprache der SED-Propaganda handelt es sich um den „antifaschistischen Schutzwall". Im Wesentlichen jedoch geht es darum, den Flüchtlingsstrom zu stoppen, den personellen und intellektuellen Aderlass der DDR. Denn seit Mitte der 1950er Jahre verlassen Hundertausende ostdeutsche Fachkräfte ihre Heimat, auch viele Sorben aus der Lausitz. Die DDR-Wirtschaft droht auszubluten.



Lehrpfad


Der Sommer lädt zum Wandern ein, nicht nur in die Lausitzer Berge, sondern auch in die sorbische Oberlausitz. Dort kann man einiges entdecken - und lernen. Zum Beispiel entlang des neuen Lehrpfades über den sorbischen Schriftsteller, Lehrer und Pfarrer Jakub Bart Ćišinski in Panschwitz-Kuckau.



Neues von der Pamir-Expedition


Das ehrgeizige Ziel der Teilnehmer der sächsischen Pamir-Expedition: drei 7000er-Gipfel des Pamir- und Tian-Shan-Gebirges zu besteigen. Über ihre erste Etappe, das Errichten des Basis-Camps am Fuße des Pik Lenin, hatte WUHLADKO bereits berichtet. Wie es für die fünf Freunde um den Sorben Elias Bětka mittlerweile weiterging, erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Juli-Ausgabe.