Erik Schreyer 6 min
Bildrechte: IMAGO / MaJo
6 min

Der Trainer von Tischtennis-Bundesligist hatte den Mut und wurde belohnt: Mit Lin Gaoyuan und Liang Jingkun lotste er zwei Topspieler aus China nach Thüringen. Vanessa Clobes fragte beim Post-Coach nach.

MDR AKTUELL Do 11.07.2024 09:34Uhr 06:09 min

https://www.mdr.de/sport/mdr-aktuell-radio/audio-tischtennis-union-muehlhausen-erik-schreyer-chinesen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Tischtennis Post SV Mühlhausen gelingt Chinesen-Coup

11. Juli 2024, 10:22 Uhr

Das ist ein echter Hammer: Zwei Weltklasse-Spieler aus China spielen für das thüringische Mühlhausen in der Champions League im Tischtennis. Den Coup hat Trainer Erik Schreyer eingefädelt.

Tischtennis-Bundesligist Post SV Mühlhausen ist ein echter Coup gelungen. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte wurden zwei chinesische Spieler verpflichtet. Und nicht irgendwelche, sondern zwei der absoluten Weltklasse. Wie der Verein mitteilte, werden Lin Gaoyuan und Liang Jingkun ausschließlich in den Spielen der Champions League zum Einsatz kommen. Jingkun ist derzeit auf Platz zwei der Weltrangliste, Gaoyuan ist Siebter. Beide waren mehrfach Mannschafts-Weltmeister.

Erik Schreyer: "Phänomenal für das kleine Mühlhausen"

"Die letzten 20-25 Jahre gab es keinen chinesischen Nationalspieler, der in Europa gespielt hat. Wir haben ein Novum, dass Top-Chinesen in Europa spielen. Die besten 5 Spieler in China waren unantastbar. Es ist phänomenal, dass das kleine Mühlhausen solche Weltspieler verpflichtet hat. Es ist ein ganz großes Ereignis für gesamt Tischtennis-Deutschland", freute sich Trainer Erik Schreyer, der den Mut hatte und den chinesischen Verband angesprach. "Die Chinesen lieben Emotionen, und so gibt es die mehr als in unserer Halle in Mühlhausen. Die Verhandlungen waren einfacher als gedacht."

Lin Gaoyuan beim Tischtennis spielen
Lin Gaoyuan war bereits mehrfach Mannschaftsweltmeister. Bildrechte: IMAGO / NurPhoto

Chinesen in der Königsklasse im Einsatz

Die Spieler werden für einzelne Spiele aus China eingeflogen. Die Kosten dafür trage voraussichtlich der chinesische Verband, hieß es am Mittwoch. Die Spieler werden pro Einsatz in der Champions League vom Post SV bezahlt. In der Tischtennis-Bundesliga und im Pokal wird der Post SV Mühlhausen mit seinem gewohnten Kader antreten. Der Bundesliga-Auftakt für Mühlhausen ist am 25. August gegen TSV Bad Königshofen. Im Pokal bekommen es die Thüringer mit demselben Gegner zu tun.

SpiO/Vanessa Clobes

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 11. Juli 2024 | 10:40 Uhr

3 Kommentare

Na Hoppla Gestern

Die werden jedes mal um den halben Globus eingeflogen und der chinesische Verband übernimmt auch noch die Kosten??
Und das, damit Topspieler in Mühlhausen spielen können?
Und die Verhandlungen waren auch noch super einfach?
„Hier bitteschön, Topspieler für Mühlhausen und Flüge bezahlen wir“, oder wie? 😀

Kommt mir alles etwas eigenartig vor.



Daro Gestern

Ob sich da die aktuellen Spieler freuen werden, wenn sie im Ligabetrieb ihr bestes geben und dann in der Championsleague außen vor sind … und ob man 2 Spieler um den halben Globus fliegen muss für ein paar Spiel ….

Jester Gestern

Das ist Wettbewerbsverzerrung und nützt Niemanden etwas.....außer den Chinesen.