MDR THÜRINGEN MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 13:30 Uhr


Rot-Rot-Grün immer noch uneinig über Ministerposten

Linke, SPD und Grüne in Thüringen haben ihre Koalitionsverhandlungen vertagt. Wie SPD-Landesgeschäftsführerin Anja Zachow MDR THÜRINGEN sagte, konnten sich die Parteien noch nicht über die endgüligen Zuschnitte der Ministerien verständigen. Die Teilnehmer haben sich Zachow zufolge eine Denkpause bis Montag verordnet. Zwischen den Parteien ist strittig, wer künftig für Landwirtschaft zuständig ist. Am Nachmittag wollen die Verhandler auf einer Pressekonferenz Einzelheiten nennen.


Wert der Gothaer Gemälde deutlich geringer als angenommen

Die vor 40 Jahren gestohlenen Gemälde in Gotha sind deutlich weniger wert als ursprünglich angenommen. Wie die Ernst von Siemens Kunststiftung in Berlin bekanntgab, wird der Wert auf vier Millionen statt bisher 50 Millionen Euro beziffert. Bei den Untersuchungen im Rathgen-Forschungslabor hätten die Experten festgestellt, dass einige Gemälde zeitgenössische Kopien sind und anderen Künstlern zugeordnet werden müssen. Außerdem wurde bestätigt, das weder ein Kaufpreis noch eine Art Finderlohn an die Erbengemeinschaft geflossen ist. Es sei lediglich eine geringe Summe für den Aufwand der Erbengemeinschaft gezahlt worden, unter anderem für Anwaltskosten.


Thüringen hat offiziell Vorsitz der Innenministerkonferenz

Thüringen will in der Innenministerkonferenz neue Akzente im Kampf gegen Rechtsradikalismus setzen. Innenminister Georg Maier nannte im MDR den Lübcke-Mord und den Anschlag von Halle im vergangenen Jahr als neue Tiefpunkte. Es gehe darum, früh zu erkennen, auf welchen Plattformen sich Menschen radikalisierten. Maier forderte ein Verbot von Parteien und Vereinen, die ganz klar rechtsextremistisch seien. Der SPD-Politiker hat am Vormittag offiziell den Vorsitz der Innenministerkonferenz von Schleswig-Holsteins Ressortchef Hans-Joachim Grote übernommen.


Wohnhausbrand in Saalborn gelöscht

Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Saalborn im Weimarer Land ist gelöscht. Die Kripo wird das Gebäude voraussichtlich am Montag untersuchen. Nach Angaben einer Polizeisprecherin ist das Gebäude noch zu heiß für Untersuchungen. Zunächst soll ein Statiker beurteilen, ob das Haus betreten werden kann. Bei dem Feuer, das kurz nach Mitternacht ausgebrochen war, entstand ein Schaden von 150.000 Euro. Die sieben Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen oder waren nicht zuhause. Ein 81-jähriger Mann wurde beim Versuch das Feuer zu löschen leicht verletzt. Wie die Landeseinsatzzentrale mitteilte, wird der Verkehr noch voraussichtlich bis zum Nachmittag über Tannroda umgeleitet.


Haftstrafe gegen Haupttäter der Jugendgruppe aus Heiligenstadt

Im Prozess um mehrere Raubüberfälle auf Jugendliche in Heiligenstadt ist der Hauptangeklagte zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht Mühlhausen sprach den 22-Jährigen wegen mehrfacher Körperverletzung, räuberischen Diebstahls und zwei Erpressungen schuldig. Er hatte zuvor vier der fünf vorgeworfenen Taten gestanden. Das Gericht berücksichtigte weitere Vorstrafen. Das milde Urteil habe der Mann seinem Geständnis zu verdanken, sagte der Richter in der Begründung. Der Verurteilte hatte gemeinsam mit anderen Jugendlichen im vergangenen Sommer in Heiligenstadt mehrere Jugendliche überfallen und beraubt. Die Ermittlungen gegen zwei Mittäter sind nach Angaben der Staatsanwaltrschaft kurz vor dem Abschluss.


Grüne Woche beginnt in Berlin

Auf der Grünen Woche in Berlin werden in den nächsten zehn Tagen wieder rund 400.000 Besucher erwartet. Über 1.800 Aussteller aus 72 Ländern präsentieren sich auf der weltgrößten Messe der Ernährungsindustrie. Die steht dieses Jahr im Zeichen der Klimadebatte.  Der Freistaat Thüringen ist mit fast 50 Ausstellern vertreten. Der Freistaat stellt sich als Land der Genießer mit Sinn für Kultur und Natur vor. Der Ilm-Kreis als regionaler Schwerpunkt in diesem Jahr hat am Eingang der Halle 20 einen vier Meter hohen Kickelhahn-Turm installiert.


Thüringer Netkom investiert acht Millionen Euro in Glasfasernetz

Die Thüringer Netkom investiert rund acht Millionen Euro in das Glasfasernetz der Landkreise Schmalkalden-Meiningen und Hildburghausen. Entsprechende Vereinbarungen seien heute mit den Verwaltungsgemeinschaften Dolmar-Salzbrücke und Feldstein unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen mit. Bis Ende 2022 soll in den beiden Gebieten ein großflächiges Glasfasernetz zur Breitbandkommunikation aufgebaut werden. Das Land fördert den Ausbau mit etwa 2,3 Millionen Euro, aus Bundesmitteln kommen etwa 5,7 Millionen. Die Bauarbeiten sollen nach Abschluss der Planungsphase Mitte des Jahres beginnen.


Zweimal Thüringer Gold bei Jugend-Olympia

Bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in St. Moritz haben Thüringer Rodler zweimal Gold geholt. Auf der Natureisbahn des Schweizer Sport-Ortes war Merle Fräbel aus Suhl am schnellesten. Jessica Degenhardt aus dem sächsischen Altenberg holte Silber und sorgte damit für einen deutschen Doppelerfolg. Wenig später gewannen Moritz Jäger und Valentin Steudte aus Zella-Mehlis und Suhl das Rennen der Doppelsitzer vor den Duos aus Lettland und Russland.

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2020, 13:40 Uhr