MDR THÜRINGEN MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 13:30 Uhr


Brände in Jena und Dessbach: Polizei sucht nach Ursachen

Nach zwei Bränden in Ostthüringen ermittelt die Polizei zur Brand-Ursache. In Jena hatte ein Feuer in der Nacht ein Fachwerkhaus in Lobeda zu großen Teilen zerstört. Nach Angaben von Stadt und Polizei steht die genaue Höhe des Schadens noch nicht fest. Verletzt wurde niemand. 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Beim Brand einer Scheune in Deesbach im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden. In der Scheune waren Formen für die Herstellung von Keramik-Figuren gelagert. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindern.


Bistumswallfahrt zum 25-jährigen Bestehen des Bistums Erfurt

Der katholische Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr hat Christen in Minderheitensituationen ermutigt. Bei der Bistumswallfahrt sagte er am Vormittag vor 3.000 Pilgern, Katholische Kirche in Thüringen sei keine Massenveranstaltung. Es zähle aber auch die kleine Zahl. Mit der Wallfahrt feiert das Bistum Erfurt sein 25-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfest steht unter dem Motto "Miteinander frei". Nach dem Gottesdienst am Vormittag wird der Geburtstag rund um den Dom weitergefeiert. Das Bischöfliche Amt Erfurt-Meiningen war 1994 von Papst Johannes Paul II. zum Bistum Erfurt erhoben worden. Damals hatte es rund 200.000 Mitglieder - heute ist es ein Viertel weniger.


Tödlicher Unfall auf Landstraße

Ein 49-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Kreis Sonneberg ums Leben gekommen. Er war mit seinem Wagen am Freitagabend auf der Landstraße zwischen Georgshütte und Eschenthal frontal gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ersthelfer konnten den eingeklemmten Fahrer zunächst erfolgreich reanimieren. Er starb jedoch wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Landstraße blieb über mehrere Stunden voll gesperrt. Die Unfallursache ist noch unklar.


Thüringer DRK fordert bessere Erste-Hilfe-Ausbildung an Schulen

Das Rote Kreuz in Thüringen fordert eine bessere Erste-Hilfe-Ausbildung an den Schulen. Präsident Christian Carius sagte, jedes Jahr gebe es deutschlandweit über eine Million Unfälle an Schulen. Damit sei die Gefahr von Unfällen in Schulen deutlich größer als in Betrieben. Deshalb müssten die Schulen dringend dafür sorgen, dass genügend Lehrer in Erster Hilfe ausgebildet werden, so Carius. Außerdem sollten Erste-Hilfe-Kenntnisse bei Schülern früh gefördert werden. Zurzeit sind laut DRK Thüringen mehr als 200 Schulsanitäter ab der siebten Klasse in etwa 60 Thüringer Schulen im Einsatz.


Massenschlägerei in München: Fußball-Fans gehen aufeinander los

Bei einer Massenschlägerei vor einem Lokal in München sollen Fußballfans aus Bayern und Thüringen aufeinander losgegangen sein. Ein Polizeisprecher sagte, Anhänger von Bayern München und Carl Zeiss Jena hätten sich gestern Abend an der Gaststätte aufgehalten. Rivalisierende Fans von 1860 München seien dazugekommen. Nach Zeugen-Berichten sollen dann bis zu 100 Beteiligte aufeinander losgegangen sein. Der "Bayerische Rundfunk" berichtete, dass sich die Fans vermutlich über das Internet zu der Schlägerei verabredet hatten. Ein Mann sei vorläufig festgenommen worden, es gab einen Verletzten.


ThSV Eisenach gewinnt gegen Konstanz

Die Zweitliga-Handballer vom ThSV Eisenach haben ihr Heimspiel gewonnen. Der ThSV bezwang die HSG Konstanz am Abend mit 27:26. Den entscheidenden Treffer erzielte Ante Tokic in der Schlusssekunde. Es ist der zweite Sieg im vierten Spiel.

Zuletzt aktualisiert: 15. September 2019, 13:40 Uhr