Bildergalerie Ursula

Brunnenszene
In den Wirren der Reformationszeit des frühen 16. Jahrhunderts im Züricher Oberland spielt die Liebesgeschichte zwischen dem Bauernmädchen Ursula und dem Soldaten Hansli Gyr. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Brunnenszene
In den Wirren der Reformationszeit des frühen 16. Jahrhunderts im Züricher Oberland spielt die Liebesgeschichte zwischen dem Bauernmädchen Ursula und dem Soldaten Hansli Gyr. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Ursula (Susanne Stoll)
Ursula, beeinflusst durch ihren Vater, den Sektenführer Schnurrenberger, hängt den Wiedertäufern an und will sich Hansli in freier Liebe schenken. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Suzanne Stoll (Ursula Schnurrenberger) und Jörg Reichlin (Hansli Gyr).
Hansli, befangen im konservativen Denken und bewaffneter Verteidiger des katholischen Glaubens, stößt sie zurück. Unterdessen überziehen die Auseinandersetzungen das Land mit Mord, Raub und Vergewaltigung. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Suzanne Stoll (Ursula Schnurrenberger)
Dem Wüten der verrohten Landsknechte halten die Wiedertäufer sexuelle Ausschweifungen und leidenschaftliche Predigten in kerzenscheinerhellten Spelunken entgegen. Religiöser Fanatismus allenthalben verkehrt die Verheißungen, ob vom irdischen Paradies oder dem göttlichen Jenseits, in die Hölle auf Erden ... Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Jörg Reichlin (Hansli Gyr) und Wolf Kaiser (Enoch Schnurrenberger)
Dem Film liegt die 1877 entstandene gleichnamige Novelle Gottfried Kellers zugrunde. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
u.a. Jörg Reichlin (Hansli Gyr)
Er entstand in einer Koproduktion zwischen dem Schweizerischen und dem DDR-Fernsehen. Gedreht wurde mit erstklassiger Besetzung aus beiden Ländern an Originalschauplätzen. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv
Alle (6) Bilder anzeigen