So 15.12. 2019 22:25Uhr 45:00 min

MDR Wissen Werden Maschinen zu Menschen?

Was Künstliche Intelligenz wirklich kann

Komplette Sendung

Robotik-Ikone Giorgio Metta mit seinem iCub 45 min
Robotik-Ikone Giorgio Metta mit seinem iCub Bildrechte: MDR/Felix Beßner
MDR FERNSEHEN So, 15.12.2019 22:25 23:10

Wie schlau ist Künstliche Intelligenz? Müssen wir Angst vor ihr haben oder wird sie irgendwann all unsere Probleme lösen? Diese Fragen stellt der Film "Werden Maschinen zu Menschen? Was Künstliche Intelligenz wirklich kann" und schickt dafür die Künstliche Intelligenz Helena auf die Reise zu den internationalen Hot-Spots der KI-Forschung.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Die Künstliche Intelligenz "Helena".
Was alles kann Künstliche Intelligenz, wo sind ihre Grenzen, wo lauern Gefahren? Um Antworten darauf zu bekommen, begibt sich die fiktionale Künstliche Intelligenz "Helena" an Orte der KI-Forschung in der ganzen Welt. Bildrechte: MDR/Felix Beßner
Die Künstliche Intelligenz "Helena".
Was alles kann Künstliche Intelligenz, wo sind ihre Grenzen, wo lauern Gefahren? Um Antworten darauf zu bekommen, begibt sich die fiktionale Künstliche Intelligenz "Helena" an Orte der KI-Forschung in der ganzen Welt. Bildrechte: MDR/Felix Beßner
Robotik-Ikone Giorgio Metta mit seinem iCub
Robotik-Ikone Giorgio Metta vom "Istituto Italiano di Tecnologia" in Genua arbeitet seit 2004 an seiner Schöpfung, seinem "Baby" iCub. ICub ist ein Roboter mit kindlicher Ausstrahlung. Bildrechte: MDR/Felix Beßner
iCub bei der Objekterkennung
ICub erkundet seine Umwelt - hier erkennt er direkt vor sich ein Objekt. Werden Roboter wie iCub in der Zukunft mehr und mehr den Menschen ersetzen? Bildrechte: MDR/Fabian Wolf
Während der Paarung tauschen die Roboter Codesequenzen, die sich wie DNA vermischt, per WiFi aus.
Ferne Fiktion oder baldige Realität? Roboter, die sich "paaren" und per WiFi Codesequenzen austauschen, die sich wie DNA vermischt. Bildrechte: MDR/Felix Beßner
Waffenplattform PITBULL mit einem leichten Maschinengewehr in Aktion
Die Waffenstation PITBULL könnte in Zukunft an Stelle von Menschen in Kriegsgebieten kämpfen. Doch was passiert, wenn solche Waffenstationen in die falschen Hände geraten? Bildrechte: MDR/Felix Beßner
Die beiden Entwickler der Moral Choice Machine Prof. Constantin A. Rothkopf und Prof. Dr. Kristian Kersting der TU Darmstadt
Soll ich meine Frau betrügen? Soll ich mehr Taschengeld bekommen? Soll ich die Katze erschießen? Antworten auf ethisch-moralische Fragen gibt die "Moral Choice Machine". Ihre Erfinder , Prof. Constantin A. Rothkopf und Prof. Dr. Kristian Kersting der TU Darmstadt, arbeiten an der ständigen Weiterentwicklung. Bildrechte: MDR/Fabian Wolf
Alle (6) Bilder anzeigen
Alles beginnt im Apartment des Programmierers Sven. Er hackt die letzten Zeilen Code in seinen Computer, drückt die Entertaste und vor ihm erscheint ein transparentes Wesen: Helena, die erste künstliche Intelligenz der Welt. Doch noch ist sie weit entfernt von echter Intelligenz - sie sagt Sätze wie "Kann es sein, dass Du eine Diät machst? Du bist wunderschön!" und ist kaum schlauer als Alexa, Siri & Co. Doch Sven macht sich an die Arbeit und schickt Helena auf die Reise in Forschungslabore auf der ganzen Welt, damit sie echte Intelligenz erlangt und menschlich wird. Begleitet wird sie dabei von führenden KI-Experten, wie dem Tech-Psychologen Berthold Meyer von der TU Chemnitz oder der US-Futuristin Amy Webb.

Der Film ist die TV-Dokumentation zur Web-Serie "Helena - die Künstliche Intelligenz", einer Ko-Produktion von BR, Arte und MDR und wird am 09.12.2019 in der ARD-Mediathek veröffentlicht. Wie auch die Web-Serie bedient sich der Film eines neuen Erzählformats, in dem die fiktionale Rahmenhandlung um die KI Helena und ihren Schöpfer Sven mit dokumentarischen Ausflügen zu den echten Orten der KI-Forschung verbunden wird.

So begibt sich Helena nach ihrer Geburt ins "Istituto Italiano di Tecnologia" in Genua zur Robotik-Ikone Giorgio Metta, der dort mithilfe des humanoiden Roboters "iCub" erforscht, wie eine Künstliche Intelligenz lernen muss, damit sie intelligent wird. Von dort reist Helena in die KI-Forschungsabteilung von Facebook in Paris und erfährt vom Forschungsdirektor und Turing-Preisträger Yann LeCun, dass KI-Forschung viel enger mit unseren persönlichen Daten verbunden ist, als wir denken. Und in Israel stellt Helena bei einem Waffenhersteller fest, dass es sogar schon autonom handelnde Waffensysteme gibt, die theoretisch keinen Menschen mehr brauchen, der sie steuert.

Helena, Sven und den Zuschauern offenbart sich nach und nach, dass die populären Vorstellungen von KI meistens an der Realität vorbeigehen und es jetzt an der Zeit ist, den Blick für das zu schärfen, was wirklich auf uns zukommt. Denn auf der ganzen Welt arbeitet die Tech-Elite an Formen von Künstlicher Intelligenz, die zwar kein Gesicht haben, aber trotzdem die Welt verändern werden.

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Claudi in Paris mit Video
Claudi in Paris Bildrechte: mdr/rbb/Susanne Schüle
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 02:40 03:55

30 Jahre Deutsche Einheit Zonenmädchen

Zonenmädchen

Film von Sabine Michel

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Hongkong, Straßenmarkt in Kowloon
Bildrechte: imago/Mehrdad Samak-Abedi
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 09:30 10:13
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Iss die Hälfte! Vom ewigen Wunsch schlank zu sein

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March auf einer Liege sitzend
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March 2007 Dieser Dokumentarfilm weckt Erinnerungen und bewegt: Es geht um junge Frauen, die 1989 an einer Miss-Wahl teilnahmen und von einem Fotografen abgelichtet und befragt wurden. Gunther Scholz hat die Schönen von damals gesucht und gefunden. Bildrechte: MDR/Gerhard Gäbler
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:50 23:35

MDR DOK Sag mir, wo die Schönen sind

Sag mir, wo die Schönen sind

Die "Miss Leipzig"-Wahl 1989

Film von Gunther Scholz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben.
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben. Bildrechte: MDR/Andreas Voigt
MDR FERNSEHEN Mo, 21.09.2020 01:20 02:55

30 Jahre Deutsche Einheit Alles andere zeigt die Zeit

Alles andere zeigt die Zeit

Leipzig und anderswo 1989 - 2015

Film von Andreas Voigt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. mit Video
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. Sie haben nie erfahren, warum ausgerechnet sie ausgesiedelt wurden. Ihr Enkel hat jahrelang darum gekämpft, den enteigneten Besitz wiederzubekommen. Er sagt heute: "Vertreibung ist das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann." Bildrechte: MDR/Sven Stephan
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Kohl in Dresden Bildrechte: DPA
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 22:10 22:53

30 Jahre Deutsche Einheit Machtpoker um Mitteldeutschland

Machtpoker um Mitteldeutschland

Die Stunde der Polit-Amateure

Film von Katja Herr

Folge 1 von 3

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand