So 10.05. 2020 22:00Uhr 45:00 min

MDR Wissen Wohin mit unserem Giftmüll?

Das gefährliche Erbe der Menschheit

Komplette Sendung

Recyceln statt deponieren: Viele Bestandteile von Elektroauto-Batterien können wiederverwertet werden. 45 min
Recyceln statt deponieren: Viele Bestandteile von Elektroauto-Batterien können wiederverwertet werden. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
MDR FERNSEHEN So, 10.05.2020 22:00 22:45

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Bevor eine neue Salzkammer mit gefährlichem Abfall verfüllt werden kann, wird sie gründlich überprüft.
Bevor eine neue Salzkammer mit gefährlichem Abfall verfüllt werden kann, wird sie gründlich überprüft. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Bevor eine neue Salzkammer mit gefährlichem Abfall verfüllt werden kann, wird sie gründlich überprüft.
Bevor eine neue Salzkammer mit gefährlichem Abfall verfüllt werden kann, wird sie gründlich überprüft. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Eingeschlossen im Salzgebirge sollen Tonnen von Giftmüll für immer sicher weggesperrt werden. Die Sicherheit auf ewig wird allerdings von Experten bezweifelt.
Eingeschlossen im Salzgebirge sollen Tonnen von Giftmüll für immer sicher weggesperrt werden. Die Sicherheit auf ewig wird allerdings von Experten bezweifelt. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Die größte Untertagedeponie der Welt liegt in Herfa-Neurode. Ein kilometerlanges Labyrinth aus Stollen und Kammern.
Die größte Untertagedeponie der Welt liegt in Herfa-Neurode. Ein kilometerlanges Labyrinth aus Stollen und Kammern. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Zeichen der Bergmannstätigkeit im Salzbergwerk von Herfa-Neurode — vormittags wird hier Giftmüll eingelagert, nachmittags Salz gewonnen.
Zeichen der Bergmannstätigkeit im Salzbergwerk von Herfa-Neurode — vormittags wird hier Giftmüll eingelagert, nachmittags Salz gewonnen. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Quecksilberhaltige Abfälle auf dem Weg in die Deponie, für sie geht es nun 600 Meter in die Tiefe.
Quecksilberhaltige Abfälle auf dem Weg in die Deponie, für sie geht es nun 600 Meter in die Tiefe. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
In den Wasserproben aus Bitterfeld gibt es über 5000 verschiedene Chemikalien — viele davon hochgiftig.
In den Wasserproben aus Bitterfeld gibt es über 5000 verschiedene Chemikalien — viele davon hochgiftig. Bildrechte: MDR/Längengrad Filmproduktion
Alle (6) Bilder anzeigen
Er ist die dunkele Seite unserer Industrie: Giftmüll. Seit über 100 Jahren fallen in Deutschland industrielle Chemieabfälle an, die häufig einfach in die Landschaft gekippt wurden. Besonders schlimm in Bitterfeld-Wolfen. MDR WISSEN zeigt in diesem Film, wie dieses Problem entstanden ist und welche Lösungen die internationale Forschung bietet.

Giftmüll ist eine der gefährlichsten Hinterlassenschaften unserer modernen Gesellschaft. Es sind Stoffe, die auch nach Jahrmillionen nicht an Giftigkeit verlieren. Tag für Tag fallen tonnenweise davon an - meist unbemerkt von der Bevölkerung. Darunter Schwermetalle wie Quecksilber und Arsen, sowie Asbest oder Dioxine. Sie stammen vor allem aus Industrie- und Verbrennungsanlagen und können schon in geringen Mengen Menschen und Umwelt vergiften.

Was bei nicht fachgerechter Entsorgung passieren kann, zeigt das Beispiel Bitterfeld-Wolfen. Im Laufe des letzten Jahrhunderts wurden dort gewaltige Mengen hochgiftige Industrieabfälle einfach in die Umwelt gekippt. Der Kampf, die Umweltschäden einzudämmen, dauert schon 30 Jahre. Aber immer noch ist der Boden in der Tiefe verseucht, das Grundwasser stark belastet.

Heute werden giftige Abfälle in Untertagdeponien gelagert - so wie in Herfa-Neurode an der hessisch-thüringischen Grenze. Es ist der wahrscheinlich giftigste Ort der Welt. Mehr als drei Millionen Tonnen gefährliche Abfälle lagern hier in unterirdischen Hallen eines Salzbergwerks. Genug, um die ganze Menschheit zu töten. Drei weitere Salzbergwerke haben in Deutschland die Zulassung, solch gefährlichen Abfall zu lagern. Aber über die langfristige Sicherheit der Salzbergwerk-Deponien sind sich die Experten nicht einig.

Auf der Suche nach Antworten auf das Giftmüll-Problem folgt der Film den Spuren des Giftmülls von Bitterfeld, in ein Kalkbergwerk im Schweizer Jura und in die Einsamkeit der deutschen Salzstöcke 600 Meter unter der Erde, wo nur wenige Menschen je hin gelangen. Die Zuschauer erleben mit, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um Giftmüll für alle Zeiten sicher zu deponieren - oder Teile von ihm für neue Anwendungen zu recyceln. Sie begegnen Forschern auf ihrer Suche nach dem bestmöglichen Umgang mit diesem gefährlichen Erbe der Menschheit.

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Fabian Meyer ist tief verwurzelt in Kirchgandern und hat vor einigen Jahren sein Eigenheim gebaut. mit Video
Fabian Meyer ist tief verwurzelt in Kirchgandern und hat vor einigen Jahren sein Eigenheim gebaut. Bildrechte: MDR/Damaris Diener
MDR FERNSEHEN Sa, 06.06.2020 18:00 18:15

Miteinander leben Generation Einheit - Fabian - Der Teamplayer

Generation Einheit - Fabian - Der Teamplayer

Film von Damaris Diener

Folge 2 von 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Fast 23.000 Namen stehen auf den Gedenktafeln für die Opfer des Kriegsgefangenenlagers Zeithain.
Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
MDR FERNSEHEN Di, 09.06.2020 22:10 22:55

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg Zurück zu Stalin

Zurück zu Stalin

Die Angst der Sieger vor der Heimkehr

Film von Andreas Gruber

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 10.06.2020 20:45 21:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sonne fällt auf die Teynkirche in Prag
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN So, 14.06.2020 14:55 15:23
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
MDR Zeitreise: Wir sahen OST - DDR Fernsehen zwischen Kult und Kommunismus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.06.2020 22:25 22:55

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Wir sahen OST - DDR Fernsehen zwischen Kult und Kommunismus

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne Schwab - Porträtaufnahme
Susanne Schwab Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 14.06.2020 22:55 23:40

MDR DOK Die Schönen von Adlershof

Die Schönen von Adlershof

Ansagerinnen des DDR-Fernsehens

Film von Lutz Pehnert

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Eine junge Frau sitzt an einem Holztisch mit Blumen, als ein Mann mittleren Alters sich dazu setzt. Eine weitere Frau steht im Hintergrund.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander
MDR FERNSEHEN Di, 16.06.2020 22:30 23:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand