Unser Dorf hat Wochenende

Friedrichsbrunn in Bildern Hüttenfeuer und Winterzauber

Friedrichsbrunn ist ein 1000-Seelen-Dorf, dass im Winter aus allen Nähten platzt: Alle Pensionen sind ausgebucht, die Loipen gut gefüllt. Und auch die Friedrichsbrunner selbst haben irgendwie alle mit Wintersport zu tun.

DRK Kinder- und Jugendheim am Rand von Friedrichsbrunn. Vor dem Haus stehen Kinder mit Schlitten.
Das DRK Kinder- und Jugendheim "Zur Tannenspitze" liegt am Rand von Friedrichsbrunn und gibt rund 40 Kindern ein Zuhause. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
DRK Kinder- und Jugendheim am Rand von Friedrichsbrunn. Vor dem Haus stehen Kinder mit Schlitten.
Das DRK Kinder- und Jugendheim "Zur Tannenspitze" liegt am Rand von Friedrichsbrunn und gibt rund 40 Kindern ein Zuhause. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Kinder kochen mit Hilfe der Erzieherin Mittag
Auch das gehört zum Heim-Alltag am Wochenende: Mittagessen kochen. Heute haben sich Sarah, Lisa, Katharina, Justin und Chris für Putenschnitzel entschieden. Erzieherin Jutta Fricke gibt Tipps. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Waldhütte im Schnee mit Vogekhaus
"Platz ist in der kleinsten Hütte..." Hier wird das kommende Wochenende des Harzklubs geplant. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Die Männer und ein Kind sitzen in der Hütte um ein Feuer
Da kommen die Männer vom Harzklub schon mal ins Schwitzen. Chef Herbert Baer hat für die  Wochenendplanung ganz schön eingeheizt! Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Mitglieder des Harzklubzweigvereins
Die Männer vom Harzklubzweigverein Friedrichsbrunn haben wieder mal eine Wanderhütte gebaut- sie sind auch Spezialisten für Tische, Bänke und Fahrradständer. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Wintersportgebiet mit Sportlern und Fernsicht
Friedrichsbrunn ist hinter Schierke das zweithöchst gelegene Wintersportgebiet im Ostharz. Bei klarer Sicht ist der Brocken gar nicht fern. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Loipenspur-Gerät im Schnee
Udo Neuhaus liebt die weiße Pracht! Als Langläufer sitzt er gern mal auf dem Loipenspurer: die Wintersportler sollen perfekte Pisten vorfinden. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Langlaufkarte steht iam Wegesrad
24 Kilometer misst das Langlaufsystem um den Ort, natürlich kann man auch Abkürzungen nehmen. Zwei Einstiege gibt's: An der Rammbergloipe und an der Sonnenloipe. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Wintersportler mit Ski in der Hand vor der Langlauftafel im Wald
Die Wintersportler kommen von weit her - hier findet jeder die für ihn passende Runde und Länge… Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Schlittensammlung im Ski- und Heimatmuseum
Nicht nur die Schlittensammlung ist sehenswert im Ski- und Heimatmuseum Friedrichsbrunn. Zur Zeit wird es erweitert, weil die Sammlung aus den Nähten platzt. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Bonhoeffer-Kirche in Friedrichsbrunn
Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens wurde die Kirche nach dem Theologen Dietrich Bonhoeffer benannt. Er hatte in Friedrichsbrunn mit seiner Familie oft seine Ferien verbracht. Bildrechte: MDR/Wolfram Klieme
Blaskapelle
Die jungen Bläser "Hercynia 2" und die erfahrenen Jagdhornbläser von "Hercynia 1" proben für ihr erstes gemeinsames Konzert. "Hercynia" kommt aus dem lateinischen und steht für "Harz". Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Ski- und Heimatmuseum
Das Ski- und Heimatmuseum wird renoviert. Im Inneren des Hauses befindet sich die größte Wintersportausstellung Sachsen-Anhalts. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Museumsgründer Gerald Fritsch und Edith Jürgens, Museumsleiterin.
Museumsgründer Gerald Fritsch hat über 60 Jahre mehr als 1.000 Ausstellungsstücke zusammengetragen. Edith Jürgens führt seine Arbeit als Museumsleiterin fort. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Gabriela Zehnpfund
Gabriela Zehnpfund ist Inhaberin des Bonhoeffer Cafés. Auch eine Ausstellung zur Geschichte der Bonhoeffers gehört zum Café im ehemaligen Sommerhaus der Familie in Friedrichsbrunn. Dietrich Bonhoeffer war am Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime beteiligt. Er wurde in den letzten Kriegswochen hingerichtet.          Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Alle (15) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | Unser Dorf hat Wochenende | 25. Februar 2018 | 09:00 Uhr

Friedrichsbrunn Video-Teaser
Bildrechte: MDR / Unser Dorf hat Wochenende

Rückblick

Unser Dorf feiert Karneval Närrische Geschichten aus 13 Dörfern

Die Karnevalsreportage "Unser Dorf feiert Karneval" zeigt närrische Geschichten aus 13 Dörfern Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens im MDR FERNSEHEN. Dabei kommt so einiges ins Rampenlicht.

Karnevalsorden aus Gutenswegen
Die erste närrische Geschichte spielt in Gutenswegen in der Nähe der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt. Gutenswegen bei Magdeburg ist ein Dorf der Gänse. Schon immer wurde dort viel Federvieh gehalten - und noch heute schnattert so manche Gans auf der Wiese. Früher mussten die Dorfkinder sie hüten, auf dem Gänseberg, dem Gauseberg, wie er dort heißt. Und dabei riefen sie hile, hile. Das rufen die Narren in Gutenswegen nach wie vor – "hile hile" ist ihr ungewöhnlicher Karnevalsschlachtruf.

Und der Gauseberger Karnevalverein ist so stolz, dass der MDR in der Karnevalreportage über ihn berichtet, dass er seinen Orden in diesem Jahr unserer Sendung widmet. Wir sind sehr stolz!
Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Karnevalsorden aus Gutenswegen
Die erste närrische Geschichte spielt in Gutenswegen in der Nähe der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt. Gutenswegen bei Magdeburg ist ein Dorf der Gänse. Schon immer wurde dort viel Federvieh gehalten - und noch heute schnattert so manche Gans auf der Wiese. Früher mussten die Dorfkinder sie hüten, auf dem Gänseberg, dem Gauseberg, wie er dort heißt. Und dabei riefen sie hile, hile. Das rufen die Narren in Gutenswegen nach wie vor – "hile hile" ist ihr ungewöhnlicher Karnevalsschlachtruf.

Und der Gauseberger Karnevalverein ist so stolz, dass der MDR in der Karnevalreportage über ihn berichtet, dass er seinen Orden in diesem Jahr unserer Sendung widmet. Wir sind sehr stolz!
Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Der Karnevalspräsident des Gauseberger Karneval Marco Baumgarten mit roter Narrenkappe
Präsident Marco Baumgarten strahlt vor Freude. Er wird gleich die Session mit dem großen Fackelumzug eröffnen.  Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Das Gauseberger Prinzenpaar Kathrin Heutling und Karsten Tucholke mit Funkenmariechen
Mit dabei sind natürlich das Prinzenpaar Kathrin Heutling und Karsten Tucholke (Mitte) und die Fünkchen Annemarie Liebig und Annemarie Körtge. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Feuerspektakel vor dem sogenannten Wotantor in Gutenswegen
Das Feuerspektakel beginnt. Mit Rauch und Donner wird Wotan, der mystische Kriegsgott, begrüßt. Er soll das Prinzenpaar frei geben. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Zahlreiche Narren stehen in einer Reihe nebeneinander. Jeder hält eine brennende Fackel.
Die Anwohner des Dorfes säumen mit Fackeln den Weg. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Ein Fackelumzug
Fast alle der etwa 700 Einwohner des Dorfes sind auf den Beinen. Viele kommen von außerhalb. Das Feuerwerk gehört zur Tradition. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Eine Schlameienkapelle spielt bei Nacht auf einem Dorfplatz
Auch die Schalmeienkapelle spielt. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Ein als germanischer Gott Wotan verkleideter Mann
Wotan, der oberste aller germanischen Götter, soll sich der Sage nach in den Wäldern rund um Gutenswegen herumgetrieben haben. Er entführt das Prinzenpaar und muss es wieder frei geben. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Ein Fackelumzug
Der Fackelumzug geht durchs ganze Dorf. Vom Gauseberg - dem Gänseberg - zieht der Tross auf den Dorfplatz. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Mehrere Narren stehen um eine große Konfettikanone auf einem Dorfplatz vor einer Feuerwehr
Auf dem Dorfplatz vor der Feuerwehr wird die Session mit drei Kanonenschüssen eröffnet. Auch die Vereinsfahne wird feierlich gehisst. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Frauenelferrat in Elxleben
Die zweite närrische Geschichte spielt in Elxleben bei Erfurt. Der schönste Elferrat von Thüringen: die Elxlebener Elche. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Veranstaltung des Geisledener Carnevalsvereins in einem Dorfsaal
Die drittte närrische Geschichte spielt in Geisleden im thüringischen Eichsfeld. Seit 1955 feiert der Geisledener Carnevalsverein die fünfte Jahreszeit - zumindest offiziell mit Elferrat. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Ein älteres Paar sitzt an einem Tisch und betrachtet Schwarz-weiß-Fotografien
In Geisleden bestimmen ganze Büttenredner-Generationen die Vereinsgeschichte. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Nahaufnahme eines Schwarz-weiß-Fotos auf dem Karnevalisten zu sehen sind
Noch viele Fotos von Büttenrednern vergangener Jahrzehnte finden sich. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Eine Familie sitzt am Küchentisch
Drei Teenies treten dort gerade in die Fußstapfen einer langen Büttenrednerriege. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Karnevalveranstaltung im ehemaligen Schafstall im Gut Pesterwitz, der zum alten Rom umdekoriert wurde
Die vierte närrische Geschichte spielt in Pesterwitz im sächsischen Weißeritzkreis. Der ehemalige Schafstall im Gut Pesterwitz wird in dieser Session zum alten Rom. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Alle (55) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf feiert Karneval | 11. Februar 2018 | 14:00 Uhr

K_Geisleden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Karnaval Wandersleben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Unser Dorf hat Wochenende
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Karnaval Dippach
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Diese Dörfer haben wir besucht