MDR Zeitreise: Albertstadt

Albertstadt

Panoramablick über den Stadtteil Albertstadt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ab 1873 angelegt, bildete die bis 1945 eigenständige Militärstadt mit ihren Einrichtungen ein riesiges Kasernengelände. Nach dem 1. Weltkrieg siedelten sich auf dem weitläufigen Gelände Industrieunternehmen an.

Königliches Arsenal - damals und heute

Das königliche Arsenal bildete den Mittelpunkt der Albertstadt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Militärdepot aufgegeben. Heute beherbergt es nach spektakulären Umbauten das Militärhistorische Museum.

Historische Aufnahme des Hauptgebäudes der Kaserne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Historische Aufnahme des Hauptgebäudes der Kaserne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorderfront des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden.
Bildrechte: IMAGO
Alle (2) Bilder anzeigen
Militärparade auf dem Alaunplatz.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die bereits 1871 errichtete Schützenkaserne am Alaunplatz fiel 1945 einem Luftangriff zum Opfer. Sie stand an der Nordseite des Paradeplatzes und war beliebter Aufmarschort der Militärs.

Einfahrt zum Fabrikgelände des ehemaligen VEB Strömungsmaschinen.
Bildrechte: Ingo Bornemann/LostAreas.de

Hier residierte einst der VEB Strömungsmaschinen. Nach langer Militär- und Industrienutzung siedeln sich nun Gewerbetreibende, Selbständige oder die Kreativwirtschaft auf dem Gelände an. Foto: Ingo Bornemann/LostAreas.de