MDR Zeitreise: Tanzsaal "Lindengarten" in Dresden

LiGa "Lindengarten"

Tanzsaal Lindengarten, historische Außenaufnahme
Bildrechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Der "Lindengarten" war bis in die 1980er ein bekannter Tanzgasthof in Dresden. Samuel G. Naumann eröffnete ihn Ende des 19. Jahrhunderts als Ausschank für seine National-Brauerei. Rechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Historische Aufnahme des Tanzsaales Lindengarten
Bildrechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Die Brauerei wurde nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossen, der LiGa blieb geöffnet. Bis 1961 spielten hier die ausgebombten Dresdner Theater. Der LiGa war bis 1986 ein Familienbetrieb. Rechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Speisekarte von 1974
Bildrechte: Quality Hotel Plaza Dresden

In den 1960ern wurden Gaststube, Tanzdiele und Bar angebaut. Das Konzert- und Veranstaltungshaus besaß sogar eine eigene Speise auf der Karte: die "Illustrierte Ligastulle". Rechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Tanzsaal Lindengarten
Bildrechte: Quality Hotel Plaza Dresden

Der denkmalgeschützte Ballsaal überlebte 1994 den Abriss des Brauereigeländes. Er wurde beim Hotelneubau saniert. Hier finden wieder Bälle, Feste und Konferenzen statt. Rechte: Quality Hotel Plaza Dresden