Zur Arbeit mit den Videos und Materialien Zusätzliche Informationen zu den Videos für Lehrer

Die Videos bieten unterschiedliche Perspektiven, bei den Schülerhinweisen sind auch Hinweise auf flankierende Informationen anderer Bausteine gegeben. Video 1 bringt die Personen Castro und Honecker zusammen, zu beachten ist natürlich die Bearbeitung des historischen Archivmaterials und der Kontext von Kuba und der DDR. Fast schon realsatirisch ist der Auftritt des Leuna-Werkschutzes vor dem Revolutionsführer!

Video 2 demonstriert den kaltschnäuzig vollzogenen Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker. In diesem Rahmen könnte man auch andere Machtwechsel im Ostblock thematisieren (z.B. von Stalin zu Chruschtschow) oder auch mit Regierungswechseln im Westen vergleichen.

Video 3 illustriert die Alltags- bzw. Kulturebene. Eine Jeans oder einfach eine modisch geschnittene Hose war eben nicht einfach nur ein Kleidungsstück, Plenzdorf hatte es 1972 formuliert: "Jeans sind eine Einstellung und keine Hose". Und so war es tatsächlich eine ungeheuerliche Provokation, als 1972 am Landestheater Halle ein Stück uraufgeführt wird, dessen Held Edgar Wibeau verkündete: "Jeans sind eine Einstellung und keine Hose. Jeans sind die edelsten Hosen der Welt. Dafür verzichte ich doch auf die ganzen synthetischen Lappen aus der 'Jugendmode', die ewig tiffig aussehen." Das Stück hieß "Die neuen Leiden des jungen W.", stammte von Ulrich Plenzdorf und wurde ein Jahr später bereits auf weiteren 17 Bühnen in der Republik gespielt. Edgar Wibeau sprach den Jugendlichen der DDR aus dem Herzen.

Insgesamt sollte die Bearbeitung des Bausteins der Erkenntnis dienen, dass Geschichte bzw. geschichtliche Entwicklung selten vorhersehbar ist. 1972 hätte ein normaler Jugendlicher in der DDR wohl von einer gemäßigt positiven Entwicklungsaussicht gesprochen. Wie anders sah die Perspektive dann fünf, zehn oder gar 15 Jahre später aus!

Zuletzt aktualisiert: 05. Januar 2016, 09:32 Uhr