Sa 10.09. 2022 11:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR trifft Florian Kirfel-Rühle

Architekt, Studio Gründer Kirfel, Schloß Bedheim/ Leipzig

Vorsitzender der Interessengemeinschaft Private Burgen, Schlösser und Gutsanlagen in Thüringen e.V.

Komplette Sendung

Architekt, Studio Gründer Kirfel, Schloß Bedheim/ Leipzig Vorsitzender der Interessengemeinschaft Private Burgen, Schlösser und Gutsanlagen in Thüringen e.V. 42 min
Architekt, Studio Gründer Kirfel, Schloß Bedheim/ Leipzig Vorsitzender der Interessengemeinschaft Private Burgen, Schlösser und Gutsanlagen in Thüringen e.V. Bildrechte: Selbstauslöser, Bildrechte bei Studio Gründer Kirfel, Bedheim 2021
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 10.09.2022 11:00 12:00
Der Tag des offenen Denkmals 2022 wird am 11. September bundesweit in Leipzig eröffnet und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Tausende Denkmale in ganz Deutschland öffnen ihre Türen. Auch der Architekt Florian Kirfel-Rühle wird an diesem Tag seinem Studio Gründer Kirfel auf Schloß Bedheim in Südthüringen öffnen und Führungen anbieten.

Im zwölften Jahrhundert wurde Bedheim zu Füßen der östlichen Gleichberge-Ausläufer erstmals erwähnt. Im 16. Jahrhundert entstand das Renaissance-Schloß. 1774 kaufte Prinz Joseph von Sachsen-Hildburghausen das Schloß als Sommerresidenz. Vier Jahre später kommt es in Besitz der Familie Rühle von Lilienstern. 1823 wird es unter den Familienmitgliedern aufgeteilt. Florian Kirfel-Rühles Urgroßonkel und seinerzeit Schloßherr Hugo Rühle von Lilienstern zeigte 1935 in Schloß Bedheim seine bedeutende paläontologische Sammlung. Gegen eine Ausnahmegenehmigung ging sie zu Zeiten der DDR an den Staat. In das Schloß zog eine Schule ein, später verfiel es. 1993 begann der Wiederaufbau. Florian Kirfel-Rühle entwickelte ein Nutzungskonzept im Rahmen der Restaurierung und Ergänzung der barocken Schloßanlage, welches seither Jahr um Jahr umgesetzt wird. So gibt es ein Behindertenwohnheim, eine Schloßgärtnerei, ein kleines Museum, ein Gartencafé.

In Hannover wurde Florian Kirfel 1972 geboren. In Monschau in der Nordeifel wuchs er auf. Nach Zivildienst und Ausbildung zum Rettungsassistent studierte Florian Kirfel von 1994 bis 2001 Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar und Königlich Dänischen Kunstakademie Kopenhagen. Anschließend und bis 2006 war er in Zürich angestellter Architekt. 2006 übernahm er den Familiensitz Schloß Bedheim. Fünf Jahre war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für Entwerfen und Baukonstruktion an der Bauhaus-Universität Weimar und von 2011 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Denkmalpflege und Bauforschung an der ETH Zürich. 2010 gründete er mit Anika Gründer das Architektur-Büro auf Schloß Bedheim und firmierten es 2014 als Studio Gründer Kirfel neu. 2013 nahm Florian Kirfel ein Stipendiat am Goethe-Institut Villa Kamogawa in Kyoto wahr und zog im selben Jahr nach Bedheim. 2014 erfolgte die Berufung in den Bund der Architekten BDA. Neben der freiberuflichen Tätigkeit als Architekt nahm er Lehraufträge u.a. an der Bauhaus Universität Weimar, TU München, TU Braunschweig, HS Coburg, HS Augsburg an. Seit 2020 ist er Vorsitzender der Interessengemeinschaft Private Burgen, Schlösser und Gutsanlagen in Thüringen e.V. 2019 erhielt das Studio Gründer Kirfel den Thüringer Denkmalschutzpreis für Markt 33 in Ummerstadt, 2020 den DAM Preis 2020 Shortlist für Neue Remise und 2021 den Baukulturpreis Initiative Rodachtal.
Mitwirkende
Redaktion: Angelika Zapf