Sa 12.11. 2022 11:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR trifft Agnes Kunze

MDR KULTUR trifft - Menschen von hier

Komplette Sendung

Agnes Kunze 36 min
Agnes Kunze - Leiterin der Bibliothek Winckelmann-Gesellschaft und Winckelmann-Museum, Stendal Bildrechte: MDR / Privat
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 12.11.2022 11:00 12:00
Kultur barrierefrei! Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ist auch in Kunst und Kultur noch lange nicht selbstverständlich. Rollstuhlgerechte Zugänge, barrierefreie Internetseiten und Angebote in Gebärden-, Blinden- und leichter Sprache sind ein Anfang, aber auch in vielen Institutionen aus Denkmalschutzgründen oder wegen einer geringen finanziellen Ausstattung schwer umzusetzen. Zum Abschluß der ARD Themenwoche bei MDR Kultur: Kultur inklusiv leben und erleben vom 06.11. bis 12.11.2022 kommt bei MDR Kultur trifft Agnes Kunze zu Wort. Seit zehn Jahren leitet sie die Bibliothek im Winckelmann-Museum in Stendal. Eine Dienstreise mit der Winckelmann-Gesellschaft führte Agnes Kunze jüngst in die Bibliotheque nationale francaise nach Paris. Dort wurde die neue Winckelmann-Edition vorgestellt. Die Bibliothek der Winckelmann-Gesellschaft und des Winckelmann-Museums wurde mit der Gründung der Winckelmann-Gesellschaft im Jahre 1940 ins Leben gerufen. Sie ist weltweit die einzige Forschungsbibliothek zu Johann Joachim Winckelmann. Der Bestand beträgt 20.000 Medieneinheiten. Seit Anfang 2013 wird er der in den Datenbestand des Bibliotheksverbundes der Deutschen Archäologischen Institute, an dem 22 internationale Bibliothekseinrichtungen beteiligt sind, überführt. Johann Joachim Winckelmann gilt als der Begründer der Klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaft.

Agnes Kunze hat eine angeborene Gehbehinderung und weiß, wie wichtig Inklusion auch in öffentlichen Kunst- und Kultureinrichtungen ist. Auch durch ihre Sensibilisierung für das Thema ist das Winckelmann-Museum seit 2018 weitestgehend barrierefrei. Blinde und sehschwache Menschen können Tastexponate, taktile Orientierungspläne, Soundstationen und einen Audioguide nutzen. Gehörlose können auf ein Tablet mit einer gebärdensprachlichen Einführung zurückgreifen.

In Berlin wurde Agnes Kunze 1972 geboren, in Stendal wuchs sie auf. Nach dem Schulabschluß absolvierte sie von 1989 bis 1991 eine zweijährige Ausbildung zur Bibliotheksassistentin an wissenschaftlichen Bibliotheken an der Berliner Stadtbibliothek, heute Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Da ihr das Abitur in der DDR verwehrt wurde, besuchte sie von 1991 bis 1994 das Gymnasium in Berlin und studierte anschließend bis 2003 Latinistik im Hauptfach, sowie Bibliothekswissenschaft und Alte Geschichte im Nebenfach. 2004 bis 2005 absolvierte Agnes Kunze ein berufsbegleitendes Studium der Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitete bis 2012 als Lehrerin für Latein am Privatgymnasium Tangermünde/ Stendal, war Lateinlehrerin an der Volkshochschule Stendal, sowie Dozentin beim "Frauenfrühstück" mit Vorträgen oder Führungen im Winckelmann Museum dort und in der "Arbeitsgemeinschaft Altgriechisch". Seit November 2012 ist Agnes Kunze wissenschaftliche Mitarbeiterin im Winckelmann-Museum Stendal und Leiterin der wissenschaftlichen Forschungsbibliothek zu Johann Joachim Winckelmann. Sie koordiniert die "Stendaler Hochschulvorträge" und hat seit 2020 die Projektleitung inne: "Das Bild Johann Joachim Winckelmanns, seines Erbes und seiner Pflege in Zeitungen und Zeitschriften vom 19. Jahrhundert bis heute".

Unsere Gäste fühlen sich dem kulturellen Leben in unserer Region besonders verpflichtet. Kuratoren, Musiker, Intendanten, Schriftsteller, Dirigenten, Maler und viele mehr finden hier ihren Platz und erzählen aus ihrem beruflichen Leben und ihrem privaten Alltag.
Mitwirkende
Redaktion: Angelika Zapf