Wussten Sie schon? 10 Fakten zum WGT

WGT-Eröffnung in Belantis
Erstausgabe im Eiskeller Das erste WGT in Leipzig fand 1992 im Eiskeller statt, dem heutigen Conne Island. Das WGT zählte damals 2.000 Besucher. Seitdem ist es ständig gewachsen und findet immer zu Pfingsten statt. Das WGT 2016 erlebte mit 23.000 Besuchern einen neuen Rekord. 2017 kamen 21.000 Besucher nach Leipzig. Bildrechte: MDR/Anja Grothe
WGT-Eröffnung in Belantis
Erstausgabe im Eiskeller Das erste WGT in Leipzig fand 1992 im Eiskeller statt, dem heutigen Conne Island. Das WGT zählte damals 2.000 Besucher. Seitdem ist es ständig gewachsen und findet immer zu Pfingsten statt. Das WGT 2016 erlebte mit 23.000 Besuchern einen neuen Rekord. 2017 kamen 21.000 Besucher nach Leipzig. Bildrechte: MDR/Anja Grothe
Sänger Oswald Henke von Goethes Erben
Aus acht wurden hunderte … … Bands! Mit gerade einmal acht Bands ging es beim WGT-Debüt 1992 los, darunter "Das Ich", "Goethes Erben" und "The Eternal Afflict". Im vergangenen Jahr traten beim 26. WGT über 210 nationale und internationale Künstler auf. Bildrechte: IMAGO
Besucher des Wave-Gothic-Treffens in Leipzig 2015
Wo Mittelalter auf EBM und Klassik trifft Genauso vielfältig wie die Besucher des WGT ist auch die Musik, die auf dem Festival gespielt wird: Von EBM und Industrial, Post Punk, Dark Wave und Batcave, über Rock, Metal und Mittelalterklänge, bis hin zu Klassik ist alles dabei. Hier treffen DJs mit ihren Mix-Programmen auf Musiker mit historischen Instrumenten wie der Theorbe. Bildrechte: MDR/Anja Grothe
Das Wave-Gotik-Treffen 2015
Alles steigt – auch die Preise Gestiegen ist – neben der Zahl der Besucher und Künstler – auch der Eintrittspreis. 1992 kostete eine Karte für das damals zweitägige Event acht D-Mark, 2003 waren es 53 Euro, und eine Karte für das viertägige WGT 2017 kostete 120 Euro. Damit können auch Straßenbahn und Bus genutzt werden. Nicht enthalten sind: Parkvignetten und die "Obsorgekarte". Bildrechte: MDR JUMP/Jeannine Völkel
Zelte auf einer Wiese
Must Haves für Goths Die Eintrittskarten der ersten WGT-Ausgaben sind mittlerweile Liebhaberstücke. Genauso wie der "Pfingstbote" – das edel gestaltete, über 200 Seiten umfassende und limitierte Programmbuch des WGT. 2017 kostete es 15 Euro und ist erstmals nicht mehr Teil der "Obsorgekarte", mit der man auf dem Agra-Gelände zelten darf. Bildrechte: MDR/Anja Grothe
Ein Skelett sitz vorschriftsgemäß angeschnallt auf dem Beifahrersitz eines Autos.
Pleite und Wiederbelebung Im Jahr 2000 ging das WGT pleite, weil viele Künstler gebucht worden waren, aber nicht bezahlt werden konnten. 2001 wurde das WGT von der Treffen & Festspielgesellschaft aus Chemnitz wiederbelebt, die es seitdem erfolgreich leitet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zu Besuch im Victorian Village am Freitag, 13.5.2016 im Panometer, Leipzig
Festival in der ganzen Stadt Die Besucher des WGT feiern nicht nur auf einem begrenzten Festivalgelände, sondern die gesamte Stadt feiert mit ihnen: mit speziellen Angeboten in den Museen, Kirchen, Kinos, Theatern und der Oper, mit Lesungen, Workshops und Führungen – nicht nur für Goths. Die ca. 50 Veranstaltungsorte sind auf die gesamte Stadt verteilt. Bildrechte: MDR JUMP/Jeannine Völkel
Große Eröffnung am Donnerstag, 12.05.2016 im Belantis-Park, Leipzig
Was zu Meckern gibt’s immer Was die einen schätzen, stört die anderen: Manche WGT-Teilnehmer und -Beobachter kritisieren, dass das Festival auch Anhänger der Visual-Kei-Szene anzieht, andere empfinden die Träger von Uniformen unpassend, und wieder anderen ist das WGT mittlerweile zu groß, zu teuer, zu kommerzialisiert. Bildrechte: MDR JUMP/Jeannine Völkel
Gothic
Gothic oder Gotik? Da das Festival zu Beginn ein Treff der deutschen Wave- und Gothic-Kultur war und sich musikalisch auf die Musikstile Wave und Gothic beschränkte, nannte man es auch "Wave-Gothic-Treffen". Seit 1996 heißt das Festival "Wave-Gotik-Treffen". Bildrechte: MDR/Anja Grothe
Zu Besuch im Victorian Village am Freitag, 13.5.2016 im Panometer, Leipzig
Mitte 30 und älter Das WGT war zunächst ein jugendkulturelles Phänomen. Nun feiert das Festival seine 27. Ausgabe – und seine Besucher sind mit ihm gealtert. Auch wenn das WGT viele junge Goths anzieht, der Durchschnitts-WGTarier ist Mitte 30 und älter. Da kann es gut sein, dass inzwischen schon der Nachwuchs mitgenommen wird. Bildrechte: MDR JUMP/Jeannine Völkel
Alle (10) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | artour | 04. Juni 2017 | 22:00 Uhr