Kind mit Kopfhörer
Bildrechte: IMAGO

Kinderhörspielpreis MDR-Rundfunkrat sucht Kinder-Juroren

Kind mit Kopfhörer
Bildrechte: IMAGO

Wenn der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks die besten Kinderhörspiele sucht, dann haben die jüngsten Hörer ein gehöriges Wort mitzureden. Für die Kinderjury des 14. Kinderhörspielpreises des MDR-Rundfunkrates können sich jetzt Mädchen und Jungen bewerben. Gesucht werden Kids im Alter zwischen acht und 15 Jahren, die in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen wohnen.

Bewerbung bis Ende September möglich

Interessierte Kinder können sich bis 30. September 2019 beim Gremienbüro unter Angabe ihrer Kontaktdaten und ihrer Motivation bewerben:

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gremienbüro
04360 Leipzig
gremienbuero@mdr.de

Gibt es mehr Bewerbungen als Plätze zur Verfügung stehen, nimmt das Gremienbüro eine Auswahl vor. Ein gutes Motivationsschreiben kann dabei von Vorteil sein.

Die Kinderjury bewertet alle zum Wettbewerb eingereichten Hörspiele und kann die im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2020 stattfindende Preisvergabe live vor Ort miterleben.

Menschenwürde im Mittelpunkt

Der Kinderhörspielpreis wird seit 1994 alle zwei Jahre vom Rundfunkrat des MDR vergeben. Der Wettbewerb richtet sich an Autorinnen und Autoren, deren Sendungen Kindern und Jugendlichen das Thema der Menschenwürde näher bringen. Dabei soll natürlich der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommen.

Kinderjury entscheidet über Preisträger mit

Die unabhängige Jury besteht nicht nur aus drei Mitgliedern des Rundfunkrates und kompetenten Fachleuten aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, sondern auch aus einer Kinderjury, deren neun Mitglieder über die Preisträger mitentscheiden. Der Kinderhörspielpreis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und kann auf maximal drei Beiträge verteilt werden.

Zuletzt aktualisiert: 15. Juli 2019, 16:33 Uhr