MDR-Rundfunkrat | Leipzig, 09.12.2013 MDR bestimmt die strategische Ausrichtung seiner Angebotsfamilie

Beratung eines Entwicklungsplans bis 2017 im Rundfunkrat / Weichenstellung für vernetzte trimediale Angebote

Mit einem Entwicklungsplan für die nächsten vier Jahre hat der MDR die Weichen für die künftige Ausrichtung seiner Programme und Inhalte in einem zunehmend konvergenten digitalen Wettbewerbsumfeld gestellt. Im Mittelpunkt der unternehmerischen Planung steht eine neu ausgerichtete Angebotsstrategie, die mit einer vernetzten Angebotsfamilie ein Zukunftsbild des Senders als modernes Medienhaus zeichnet.

Dabei gehe es nicht um eine Verbesserung der einzelnen, bereits vorhandenen Inhalte-Angebote, erläuterte MDR-Intendantin Karola Wille die Planungen in der Sitzung des MDR-Rundfunkrats am Montag, 9. Dezember 2013, in Leipzig. Wille: "Die in dieser Planung zugrunde gelegte Strategie ist der Kompass für die zukünftige Angebotsentwicklung und die sich hieraus ergebenden Prozesse". Der Rundfunkrat nahm  den vorliegenden Entwicklungsplan 2014 bis 2017 des MDR nach eingehenden Beratungen in seinen Ausschüssen zustimmend zur Kenntnis. Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade nannte den Entwicklungsplan einen "für den weiteren Weg des MDR in der konvergenten Medienwelt notwendigen Wegweiser in die Zukunft".

Ausgehend von der Unternehmensvision und daraus abgeleiteten Unternehmenszielen will der MDR mit einer qualitativ hochwertigen Palette an linearen und nicht-linearen Angeboten orts- und zeitunabhängig über alle relevanten Vertriebswege und alle im Markt relevanten Endgeräte eine breite Zuschauerschaft in Mitteldeutschland erreichen. Die multimediale, direktions- und standortübergreifende Programmarbeit soll dabei zunehmend Standard sein. Dabei geht die Planung davon aus, dass die Bedeutung des Internets als relevanter Vertriebsweg steigt und Drittplattformen sowie soziale Medien zunehmend als Partner für die direkte Ansprache des Publikums genutzt werden.

Interne und externe Analysen des bestehenden MDR-Angebots im Fernsehen, im Radio und im Internet sind Grundlage für die nun folgenden konkreten Produktentwicklungen. Inhaltliche Zielsetzungen der Angebotsstrategie geben zugleich den Rahmen für die Schwerpunkt- und Profilbestimmung der künftigen MDR-Angebotsfamilie. Diese Schwerpunkte betreffen die Bereiche Information, Kultur, Bildung und Unterhaltung, für die nun in den Redaktionen qualitativ hochwertige trimediale Angebote mit einer breiten Themen- und Genrevielfalt entwickelt werden. Die trimediale Ausrichtung auf Fernsehen, Hörfunk und Internet als Ausspielwege erfordert zugleich neue Strukturen und Prozesse bei der Angebotserstellung. Der Entwicklungsplan betrachtet deshalb das Zusammenspiel von Programm, Personal und Technik ganzheitlich und über Organisationsgrenzen hinweg.

Der umfangreiche Entwicklungsplan 2014 bis 2017 des MDR inklusive der Unternehmensvision und der Unternehmensziele sowie der Angebotsstrategie und ihrer Ableitungen für die Schwerpunktbereiche ist ab sofort nachzulesen im Internet unter www.mdr.de/unternehmen/fokus.

Zuletzt aktualisiert: 09. Dezember 2013, 13:56 Uhr