Chorraum der Wallfahrtskapelle Etzelsbach
Täglich hören Sie das Wort zum Tag auf MDR Thüringen - Das Radio. Bildrechte: MDR/Cornelia Hartmann

Wort zum Tag Augenblick mal

Täglich um 6:20 und 9:20 Uhr hören Sie bei MDR THÜRINGEN - Das Radio "Augenblick mal", das Wort zum Tag. In dieser Woche spricht es Olivia Schäfer von der katholischen Kirche in Gotha.

Chorraum der Wallfahrtskapelle Etzelsbach
Täglich hören Sie das Wort zum Tag auf MDR Thüringen - Das Radio. Bildrechte: MDR/Cornelia Hartmann

Montag: 18. November: großartig

Jetzt haben sie es schon wieder gesagt. Jedes Mal, wenn Herr und Frau Meier ihre Tochter zu uns in die Gemeinde brachten, verabschiedeten sie sich mit dem Satz: "Sei großartig!"

Irgendwann habe ich dann nachgefragt. Was bedeutet das? Die Antwort hat mich überrascht. "Wenn ich allein irgendwohin ging, erzählte das Mädchen, haben Mama und Papa mich immer ermahnt: Sei artig. Und Oma hat gesagt: sei großartig! Und jetzt sagen das meine Eltern auch."

Mir gefällt dieser Auftrag. Er erinnert mich an ein altes Gebet aus der Bibel. Dort heißt es: "Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast. Großartig ist alles, was du geschaffen hast."
Manchmal vergesse ich das. Einzigartig hat Gott den Menschen gemacht, so steht's in der Bibel. Und - nicht artig, sondern mehr als das - großartig sein, das wünschten die Eltern ihrer Tochter. Beides gehört zusammen. Ist Gabe und Aufgabe zugleich. Und in den Momenten, in denen Einzigartigkeit und Großartigkeit gelebt werden, erlebe ich, wie wunderbar Gottes Schöpfung ist.

Einen großartigen Tag wünscht ihnen Olivia Schäfer aus Gotha von der katholischen Kirche.

Sonntag, 17. November: Glaubensstifter

Da ist diese Frau, Kurzhaarschnitt, nettes Gesicht, vielleicht Mitte vierzig. Sie lächelt mich freundlich an. Sie sieht so aus, als ob sie mit sich und der Welt zufrieden ist - glücklich könnte man sagen.

Das Plakat, auf dem sie zu sehen ist, hängt an unserer Kirchentür. Werde Glaubensstifter steht darauf. Ob ihre Ausstrahlung etwas mit dem christlichen Glauben zu tun hat? Es könnte sein. Das Plakat will provozieren, anderen davon zu erzählen. Weil schon Jesus Christus vor 2000 Jahren den Auftrag dazu gegeben hat: "Geht in alle Welt und verkündet Gottes Frohe Botschaft". Das gilt heute noch. Auch für mich. Und das ist gar nicht so einfach. Trotzdem. Ich kenne Menschen, die sich darum bemühen:

- Eltern, die ihren Kindern von Jesus erzählen und mit ihnen beten.

- Menschen, die sich aufgrund ihres Glaubens für Benachteiligte einsetzen

- oder diejenigen, die mit Kunst und Musik in den Kirchen Gottes Botschaft verkündigen.

Und natürlich die Frau vom Plakat, die so eine tolle Ausstrahlung hat. Für mein Aussehen ist mein Glaube nicht verantwortlich. Aber dass ich anderen davon erzählen will, das weiß ich ganz genau. Einen gesegneten Sonntag wünscht ihnen Olivia Schäfer aus Gotha von der katholischen Kirche.

Kurzbiografie Olivia Schäfer * 1976 in Mühlhausen geboren und in Bickenriede (Eichsfeld) aufgewachsen
* 1995 Abitur. Anschließende Ausbildung im Seminar für Gemeindepastoral in Magdeburg
* seit 2001 Gemeindereferentin in Arnstadt und Heiligenstadt
* seit 2012 Gemeindereferentin in der Pfarrei St. Bonifatius Gotha

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Morgen | 17. November 2019 | 06:20 Uhr