Luftbildaufnahme von Beberstedt
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Unstrut-Hainich-Kreis Beberstedt

Die Ortschaft liegt östlich von Dingelstädt und gehört zu der Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich-Kreis.

Luftbildaufnahme von Beberstedt
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Historische Belege: 1191 Befstide, 1191 Bevestide, 1209 Befenstede.

Der Ortsname ist schwierig. Im zweiten Teil liegt -stedt, -stett "Stätte, Siedlungsstelle" vor, ursprünglich in niederdeutscher Form -stide, -stede.

Daher ist es vielleicht nicht zu gewagt, auch im ersten Teil ein niederdeutsches Wort zu vermuten. Das mittelniederdeutsche Wort beven bedeutet "zittern, beben", bezogen auf einen mit Moos u.ä. bewachsenen Sumpf, der beim Betreten nachgibt, zittert, bebt.