Blick auf Hirschendorf.
Bildrechte: MDR/Jana Eschrich

Landkreis Hildburghausen Hirschendorf

Ist Hirschendorf im Landkreis Hildburghausen das Dorf der Hirsche? Ganz falsch ist diese Fährte jedenfalls nicht, hat Professor Udolph herausgefunden.

Blick auf Hirschendorf.
Bildrechte: MDR/Jana Eschrich

Entwicklung des Namens Hirschendorf

  • 1161 Hyrcendorf (Dobenecker, UB. II Nr. 221)
  • 1323 Hyrtzendorf (Schaumberg 2, Nr. 44)
  • 1323 Hyrtzendorf (Henn. UB I Nr. 161 S. 92)
  • 1520 Hyrssendorf

Im Grundwort des Ortsnamens steht -dorf. G. Jacob schwankt bei der Bestimmung des ersten Teils zwischen dem Wort Hirsch und einem Personennamen. Y. Merkenioglu spricht sich für ein "Dorf, wo sich Hirsche zeigen" aus. Jedoch spricht die Bildung des Namens dagegen.

Wie bei den zahlreichen Herzberg-Ortsnamen gut zu erkennen ist, steht zwischen Hirsch und einem Grundwort nie ein -en-, allenfalls ein -es- (Herzes-berg). Daher muss man im ersten Teil eher von einem alten Vornamen, der im Althochdeutschen auch bezeugt ist, ausgehen. Also "ein Dorf eines Mannes mit dem Namen Hirsch".

Literatur-Angabe: * G. Jacob, Die Ortsnamen des Herzogthums Meiningen, Nachdruck Meiningen 2004, S. 64.
* Y. Merkenelioglu, Ortsnamen des Landkreises Hildburghausen auf der Grundlage gedruckter Überlieferung, Magisterarbeit Bayreuth 1997, S. 19, 47.

Zuletzt aktualisiert: 24. November 2017, 14:14 Uhr