Luftbildaufnahme von Lützeroda
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Jena Lützeroda

Luftbildaufnahme von Lützeroda
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Lützeroda ist ein slawischer Rundling mit einem germanischen Namen. Historische Belege vor allem nach Rosenkranz:

  • 1236 Lucenrode
  • 1435 Lutczenrode
  • 1448 Lucinrodem Variante Lotzinrode
  • 1470 Fridrich zcu Lüczenrode (UB Stadt Jena III S. 133)
  • 1506 Lottzenrode
  • 1514 akob Lutzenrod (UB Stadt Jena III S. 195)
  • 1489 Lutzczenrode
  • 1796 Lützeroda (Bube 82)

Neben altem -rode„Rodung“, später wie bei vielen Ortsnamen mit auslautendem -a wie bei Jena, Gera usw., enthält der Ortsname mittelhochdeutsch lützel "klein" (verwandt mit niederdeutsch lütt und engl. little). Er entstand aus der häufig gebrauchten Wendung an der lützen rode "an der kleinen Rodung".

Literatur: H. Rosenkranz, Ortsnamen des Bezirkes Gera, Greiz 1982, S. 36.
A. Werneburg, Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens, Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 119.

Zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2017, 13:53 Uhr