Luftbildaufnahme von Hohenölsen
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Landkreis Greiz Hohenölsen bei Weida

Hohenölsen ist ein Ortsteil der Stadt Weida im Landkreis Greiz in Thüringen. Der Ort liegt auf einer Anhöhe im Thüringer Vogtland zwischen Weida und Greiz.

Luftbildaufnahme von Hohenölsen
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Historische Belege:

  • 1345 in villa Olsen
  • 1356 (Kopie) Olsen
  • 1365 Agnesin von Olsen
  • 1383 zcu Alsin
  • 1848 Hohen-Oelsen
  • 1870 Hohenölsen

Zunächst hieß der Ort nur Olsen, Ölsen. Der Zusatz Hohen- erfolgte, bezogen auf die Lage auf einer Anhöhe, erst recht spät zur Unterscheidung weiterer Ölsen-Orte z.B. bei Bad Gottleuba, Saalfeld und Zeitz.

Es ist ein slavischer Ortsname, als Grundform ist anzusetzen *Olšina o.ä., worin das slavische Wort für die Erle enthalten ist: russ. ol´cha, tschech. olša, poln. olcha, olsza, sorb. wolša. Als ursprüngliche Bedeutung ist zu vermuten: „Erlenort“.

Literatur: E. Eichler
Slawische Ortsnamen zwischen Saale und Neiße, Bd. 3
Bautzen 1993, S. 37.

H. Rosenkranz
Ortsnamen des Bezirkes Gera
Greiz 1982, S. 69.

Zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2017, 13:36 Uhr