Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Probstzella

Probstzella liegt in einem tiefen Talkessel des Thüringer Schiefergebirges. Die umliegenden Berge ragen teilweise mehr als 200 Meter in die Höhe. Durch den Ort fließt die Loquitz, ein natürlicher Vorfluter der Saale.

Historische Belege:

  • 1116 Zelle
  • 1217 Monachi de Cella
  • 1225 Tzelle
  • 1294 der Herr … Propst von Celle, gen. Szhuetze
  • 1414 Newendorf ob Zell, Klen Newendorflin
  • 1440 ZVThürGA 38
  • 1444 ebda.
  • 1446 Czelle an der Czopten
  • 1496 der probst zcu der Zella
  • 1497 Neundörflein ober Zcella

Zunächst hieß der Ort einfach Zelle, latinisiert auch Zella, Cella. Zugrunde liegt lateinisch cella ‘Mönchszelle, Klause’ – ursprünglich ‘Kammer’. Zumeist gehen diese Orte auf klösterliche Gründungen zurück. Vergleichbare Namen lassen sich in Paulinzella (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Thüringen), Zella bei Anrode oder Altzella (bei Nossen, Landkreis Meißen) finden.

Zur Unterscheidung von den gleichnamigen Zella-Orten trat zunächst gelegentlich ein Zusatz an der Zopten (bezogen auf den Fluss, an dem Probstzella liegt) hinzu, später wurde dann, als ein Probst im Ort tätig war, Probst hinzugefügt.

Literatur: H. Rosenkranz
Ortsnamen des Bezirkes Gera
Greiz 1982, S. 41.

A. Werneburg
Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens
Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 135

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2016, 12:32 Uhr