Luftbilder Meschenbach
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Landkreis Sonneberg Meschenbach

Den Ort Meschenbach gibt es zweimal in Deutschland - einmal nördlich von Coburg im Landkreis Sonneberg in Thüringen und einmal südlich von Coburg in Bayern, beide liegen im Itzgrund. Von der urkundlichen Erwähnung liegen beide Orte nur 50 Jahre auseinander. Lesen Sie hier mehr über die Bedeutung und Herkunft des Ortsnamens...

Luftbilder Meschenbach
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Historische Belege (aus Schindhelm, Ortsnamen Sonneberg):

Meschenbach, Dorf 10 km nw. S zu zu/Effelder Rauenstein

  • 1289: Messchenbach, A Co. EV Nr. 125;
  • 1340: zu dem Meßhenbach Schultes, C UB 51;
  • 1355: Messbach, R Schau. 2, 117;
  • 1516: Meschenbach, AW Eb. Sch. 147b;
  • 1595: Meschenbach, AM Ezb. S 263a;
  • 1659: Meschenbach Mus. S Ezb. W 14, 9

Zur Bedeutung des Ortsnamens:

Der Ortsname ist von einem Flussnamen abgeleitet, dessen Name sich zwar nicht ermitteln lässt, der aber mit Sicherheit Eschenbach geheißen hat. Der Ortsname Meschenbach ist nämlich entstanden aus der häufigen Verwendung: er liegt am Eschenbach.

Aus am Eschenbach entstand im Laufe der Zeit die Verschmelzung zu ameschenbach, Ameschenbach und dann Meschenbach. Wir können ähnliche Fälle sicher nachweisen. Der Flussname enthält natürlich den Baum Esche und ist somit ein Bach, an dessen Ufern Eschen standen.

In gleicher Weise ist Meschenbach, Ortsteil von Untersiemau, Landkreis Coburg, entstanden, das lässt sich sogar nachweisen, denn der Ort ist wie folgt überliefert: "Meschenbach Kr. Co.: 1317 zu dem Eschenbach, 1353 Mezzenbach".

Literatur-Hinweis: "Die Ortsnamen des Sonneberger Landes"
Waldemar Schindhelm,
Rudolstadt u.a., 1998, S. 51